13.12.2019

Schlusslicht beim SSV Schoren

Julia Marksteiner

Die Eggenburg Mannschaft, welche sich momentan am Tabellenende befindet, darf nicht unterschätzt werden. Sie haben sich erst kürzlich mit der ehemaligen MGA-Spielerin Monika Stefanoska, sowie mit Ana Janicic aus Montenegro verstärkt. Die letzten Spiele von Eggenburg zeigten einen klaren Aufwärtstrend.

Nach dem knapp gewonnen Cupspiel in Bregenz will Dornbirn an den Erfolg vom Wochenende anschließen und beide Punkte im Ländle behalten.

„Im Cup haben wir vor einer unglaublichen Kulisse in einem für uns schweren Spiel die nächste Runde geschafft. Wir möchten uns noch bei unseren super Fans für die sagenhafte Unterstützung bedanken und würden uns auf einen ähnlichen Rückhalt am Samstag in Dornbirn sehr freuen. Gegen Eggenburg wollen wir mit einer kompakten Mannschaftsleistung die nächsten Punkte holen“, äußert sich Kapitänin Julia Marksteiner im Namen der gesamten Mannschaft.

U18

Auch die schon um 17 Uhr spielende U18-Mannschaft möchte ihr Punktekonto aufbessern und gegen die Niederösterreicherinnen einen Sieg einfahren. Dabei treffen einige SSV-Girls auf ihren Jugendnationalteamtrainer Tibor Csoka, welcher zugleich Trainer in Eggenburg ist.

Details

WHA:
SSV Dornbirn Schoren – UHC Eggenburg, Samstag 14.12., 19 Uhr, Dornbirn, Messehalle 2

WHA U18:
SSV Dornbirn Schoren – UHC Eggenburg, Samstag 14.12., 17 Uhr, Dornbirn, Messehalle 2