15.05.2019

Atzgersdorf fordert
den Rekordmeister

Hypo NÖ greift nach dem 43. Meistertitel in Folge. Die Südstädterinnen treffen im WHA-Finale am Donnerstag und Sonntag auf Herausforderer WAT Atzgersdorf mit Liga-Topscorerin Altina Berisha. Hypo NÖ ist auf nationaler Bühne in dieser Saison noch ungeschlagen, gewann den Grunddurchgang mit sieben Punkten Vorsprung. Zudem holte das Team von Trainer Feri Kovacs den ÖHB-Cup zurück, der zwei Jahre lang nicht in der Südstadt seine Heimat hatte.

Mit dementsprechend großem Selbstvertrauen im Gepäck werden die Hypo NÖ-Spielerinnen am Donnerstag in die Hans-Lackner-Halle kommen. „Wir wollen alles geben und den 43. Meistertitel holen“, verspricht Hypo-Kapitänin Mirela Dedic. Coach Kovacs erwartet von seinen Spielerinnen „100 Prozent Bereitschaft und Leistung“, warnt seine Spielerinnen gleichzeitig davor, Atzgersdorf zu unterschätzen. Das Ergebnis des letzten Duells (27:12) sei trügerisch. „Die Partie war eigentlich bedeutungslos. Atzgersdorf hat am Samstag drei Spielerinnen geschont, die leicht verletzt waren. Da wollte man vor dem Finale nichts riskieren.“

Während bei Hypo NÖ der Titelgewinn Erwartungshaltung ist, stellt der Finaleinzug für den WAT Atzgersdorf eine Premiere dar. Der Außenseiterrolle ist man sich bewusst, aber gibt sich auch kämpferisch. „Unsere Damen sind bereit, sie nehmen die Herausforderung an“, heißt es auf der Atzgersdorf-Homepage gefolgt vom Appell ans Heimpublikum: „Hüllt die Halle in rot und schwarz, trommelt, klatscht und treibt unsere Damen zur Höchstleistung!“

Das Retourspiel um die WHA-Krone Sonntagabend um 18 Uhr wird live auf LAOLA1.tv über die Kabelsender A1-TV, kabelplus und Salzburg AG sowie via LAOLA1.tv-Livestream bzw. Laola1.tv-App übertragen. Expertenkommentator ist Martin Matuschkowitz.

Ferlach/Feldkirchen steigt in WHA auf
Seit vergangenem Wochenende steht der WHA-Aufsteiger fest. In der kommenden Saison wird auch ein Kärntner Team der höchsten Spielklasse angehören. Der SC kelag Ferlach/Feldkirchen sicherte sich den Titel in der zweiten Liga mit nur zwei Saison-Niederlagen, gewann das letzte Playoff-Spiel gegen Roxcel Handball Tulln souverän 35:24. Kapitänin Anna-Maria Kavalar im ORF-Interview: „Vor diesen Fans zu gewinnen und aufzusteigen, ist großartig. Wir sind so glücklich und stolz, das erreicht zu haben!“

WHA-Finalspiele
16.05., 19:30: WAT Atzgersdorf - Hypo NÖ
19.05., 18:00: Hypo NÖ - WAT Atzgersdorf


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.