22.02.2019

WHA-Nachtragsspiele
am Samstag

Am Samstag gehen die drei nach 14 von 22 WHA-Runden austehenden Spiele in Szene. Serienmeister und Tabellenführer Hypo NÖ empfängt den SSV Dornbirn Schoren. Den Südstädterinnen sind gegen die Sieben von Trainerin Ausra Fridrikas einmal mehr klar in der Favoritenrolle, haben sie doch in der Meisterschaft wie auch im ÖHB-Cup in dieser Saison noch nichts anbrennen lassen. Da allerdings auch die MGA Fivers eine hervorragende Saison spielen, ist Hypo NÖ in der WHA-Tabelle noch nicht enteilt, kann sich Samstag aber ein 2-Punkte-Polster verschaffen.

Auch das zweite WHA-Team aus der Bundeshauptstadt schlägt sich in dieser Spielzeit ausgezeichnet. Der WAT Atzgersdorf hat beim ATV Auto Pichler Trofaiach Gelegenheit, sich mit einem Punktgewinn vor den amtierenden Cupsieger und Vizemeister UHC Müllner Bau Stockerau auf Platz drei zu setzen. Die Steirerinnen starteten mit elf Niederlagen in die Meisterschaft, dank des zweiten Sieges in Folge konnten sie aber die Rote Laterne am vergangenen Samstag abgeben. Wesentlichen Anteil daran, dass Trofaiach aus der Krise finden konnte, hat Neuzugang Aleksandra Abramovic. Die 24-jährige Polin traf in ihren beiden ersten WHA-Spielen gleich 24 Mal! Abramovic und Co. treffen Samstagabend auf die WHA-Topscorerin. ÖHB-Teamspielerin Altina Berisha zeichnete für 92 von 366 Atzgersdorf-Treffern verantwortlich.

Während Atzgersdorf mit 27 Zweiminutenstrafen die wenigsten aller Teams kassierte, sammelte der ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt mit 81 die meisten. Am Samstag empfängt der Tabellenachte das unmittelbar vor ihm liegende Team des HC Sparkasse BW Feldkirch. Im Dress der Ländle-Sieben läuft Laura Seipelt auf. Sie ist Berisha auf den Fersen, hat bei zwei Spielen weniger 89 Tore erzielt. Wr. Neustadt hatte ähnliche Schwierigkeiten in die Meisterschaft zu finden wie etwa Trofaiach, erst in der achten Runde gelang der erste Sieg. Drei weitere sollten folgen. Vieles spricht dafür, dass die Fans in der Anemonenseehalle ein spannendes Duell mit knappem Ausgang erwartet.

Nach diesen drei Begegnungen werden alle zwölf Teams 14 WHA-Spiele absolviert haben. Die 15. Runde steht am ersten März-Wochenende auf dem Programm.

WHA-Nachtragsspiele
23.02., 19:00: Hypo NÖ - SSV Dornbirn Schoren
23.02., 19:00: ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL WR. NEUSTADT - HC Sparkasse BW Feldkirch
23.02., 20:00: ATV Auto Pichler Trofaiach - WAT Atzgersdorf


Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.