21.02.2019

Beim Rekordmeister

Julia Feierle

Dieses Wochenende gastieren die SSV-Damen beim Rekordmeister und Tabellenführer Hypo NÖ. Die Rollen sind klar verteilt, denn Dornbirn kann nur mit einer Glanzleistung den in dieser Saison noch ungeschlagenen Favoriten ärgern.

Der Weg in die Südstadt ist immer ein schwieriger. Noch nie ist es dem SSV dort gelungen Punkte zu holen. Trotzdem wollen Rauch und Co. eine deutlich bessere Performance als beim letzten Spiel gegen Eggenburg an den Tag legen.

„Wir müssen einen Schritt vorwärts machen und mit einer kollektiven Mannschaftsleistung zeigen, dass wir in der Vergangenheit teilweise unter Wert geschlagen wurden. Jede muss für jede kämpfen und wir müssen endlich unser Potenzial auf dem Spielfeld umsetzen. Ich sehe das Spiel gegen Hypo NÖ auch als Generalprobe und Maßstab für das Cupspiel in zwei Wochen gegen MGA Fivers“, so Spielmacherin Johanna Rauch.

WHA-U18

Leider ist die U18-Mannschaft aufgrund von Verletzungen und Absagen momentan auf sieben Stammspielerinnen zusammengeschrumpft. Dadurch erhalten ein paar U16 Spielerinnen die Change WHA-U18 Luft zu schnuppern. Gegenüber einer vollbesetzten Hypo-Mannschaft werden sie es aber nicht leicht haben. Da gilt es den Gegner zu ärgern, Erfahrung zu sammeln und bestenfalls für eine Überraschung zu sorgen.

Details

WHA:
Hypo NÖ - SSV Dornbirn Schoren, 19 Uhr, 23. Februar, Südstadt

WHA U18:
Hypo NÖ - SSV Dornbirn Schoren, 17 Uhr, 23. Februar, Südstadt