17.02.2019

Mühsamer Schoren-Sieg

Sophia Ölz schoss acht Tore

Sowohl die WHA-Mannschaft als auch die U18- Girls waren gegen den Tabellennachzügler UHC Eggenburg erfolgreich und entführten alle Punkte ins Ländle. Das WHA Spiel endete denkbar knapp mit 26:24 für Dornbirn. Die U18 siegte hingegen klar mit 36:16!

Die Dornbirnerinnen hatten gegen den Tabellenvorletzten mehr Mühe, als es ihnen lieb war. Keine der Mannschaften konnte sich über die gesamte Spielzeit absetzen. Ab der 26. Spielminute kamen die SSV-Damen zumindest nicht mehr ins Hintertreffen. Die Niederösterreicherinnen konnten in der zweiten Spielhälfte letztmalig zum 17:17 ausgleichen. Richtig knapp und spannend wurde es nochmals fünf Minuten vor Spielende, als ein komfortabler vier Tore Vorsprung durch einen 3:0 Lauf von Eggenburg auf 21:22 verkürzt wurde. Johanna Rauch erlöste dann die Mannschaft in der 59. Spielminute mit ihrem Tor zum 23:26.

Trainerin Ausra Fridrikas: „Schlussendlich zählen heute die gewonnen Punkte. Wir hatten heute einige Schwierigkeiten mit dem Gegner. Dies war nicht die Leistung, welche ich mir von meiner Mannschaft erwarte. Auch tat uns der krankheitsbedingte Ausfall von Rückraumspielerin Julia Marksteiner weh. Nächste Woche gegen Hypo NÖ müssen wir auf jeden Fall anders auftreten, um überhaupt einen Funken einer Chance zu haben!“

WHA U18 – Eggenburg war kein Gegner

Die Nachwuchsmannschaft der Niederösterreicherinnen war zu keiner Zeit ein ernsthafter Gegner für die stark ersatzgeschwächten Schoren-Girls. Gerade Kim Gander (15 Tore) und Lena Ilg (8 Tore) waren an diesem Abend nicht zu bremsen. Das Spiel endete mit 36:16 für die Dornbirnerinnen.

14. Runde WHA
UHC Eggenburg - SSV Dornbirn Schoren 24:26 (11:13),  
Kader und Tore (SSV): Rauter, Roganovic; Ölz 8, Gerbis 6, Rauch 3/2, Moosbrugger 3, A. Marksteiner 3, Franz 2, Feierle 1, Amann, Gander, Benneker, Gladovic
14. Runde WHA-U18
U18 UHC Eggenburg - U18 SSV Dornbirn Schoren 16:36 (8:17),  
Kader und Tore (SSV): Fuchs; Gander 15, Ilg 8, Benneker 5, Kojic 3, Amann 2, Maksimovic 2, Hörburger 1/1