17.02.2019

Feldkirch-Blamage
beim Tabellenletzten

Serienmeister und WHA-Tabellenführer Hypo NÖ setzte sich am Samstag zum Auftakt der 14. Runde beim Aufsteiger SG Perchtoldsdorf Devils/Vöslauer HC souverän 35:23 (18:8) durch.  Der ATV Auto Pichler Trofaiach hat durch einen 20:19 (8:11)-Heimerfolg über den HC Sparkasse BW Feldkirch das Tabellenende verlassen. Überragende Spielerin war Neuzugang Aleksandra Abramovic. Die 24-jährige Polin traf neunmal ins Feldkirch-Tor. „Wir sind lange einem Rückstand nachgelaufen, haben das Spiel erst in den letzten fünf Minuten gedreht. Die Mannschaft hat Moral bewiesen und letztlich das glücklichere Ende gehabt. Schön, dass wir damit die Rote Laterne abgeben konnten“, freute sich Trofaiach-Obmann Heinz Rumpold.

Die Union St. Pölten musste sich Cupsieger und Vizemeister UHC Müllner Bau Stockerau 22:35 (10:19) geschlagen geben, ist als Zehnter nur noch einen Punkt vor Trofaiach. Stockerau liegt auf Rang drei. Neues Schlusslicht ist der UHC Eggenburg, der sich dem SSV Dornbirn Schoren 24:26 (11:13) geschlagen geben musste. Die Niederösterreicherinnen waren 9:7 vorne, musste dann aber einen 4:0-Run der Gegnerinnen hinnehmen. In der zweiten Hälfte übernahm man nochmals die Führung (19:18). Nicht zuletzt aufgrund einer schwachen Chancenverwertung zog Eggenburg aber doch den Kürzeren. Dornbirn festigte dank des Erfolgs Platz sechs.

Die MGA Fivers können am Sonntag mit einem Sieg beim ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt mit Hypo NÖ wieder gleichziehen. Der Tabellenachte startete mit sieben Niederlagen, gewann aber vier seiner letzten fünf Spiele. Der WAT Atzgersdorf (4.) spielt eine hervorragende Saison, punktete in zehn seiner zwölf Partien. Am Sonntag treffen die Wienerinnen auswärts auf Tabellennachbarn HIB Handball Graz (5.).

WHA, 14. Runde
16.02.: Perchtoldsdorf Devils/Vöslauer HC - Hypo NÖ 23:35 (8:18)
16.02.: ATV Auto Pichler Trofaiach - HC Sparkasse BW Feldkirch 20:19 (8:11)
16.02.: Union St. Pölten Frauen - UHC Müllner Bau Stockerau 22:35 (10:19)
16.02.: UHC Eggenburg - SSV Dornbirn Schoren 24:26 (11:13)
17.02., 14:00: ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL WR. NEUSTADT - MGA Fivers
17.02., 18:00: HIB Handball Graz - WAT Atzgersdorf