20.01.2019

Schoren verliert in Atzgersdorf

Von Anfang an entwickelte sich gegen eine stark aufspielende Mannschaft von Atzgersdorf ein sehr schnelles Spiel auf hohem Niveau. Wie schon in einigen Spielen gegen starke Gegnerinnen, fehlte schlussendlich noch die nötige Konstanz über die gesamte Spieldauer. Immer wieder waren die Dornbirnerinnen knapp am Gegner dran, mussten sich aber schlussendlich mit 31:27 geschlagen geben.
Trotzdem war Trainerin Ausra Fridrikas nicht enttäuscht über die gezeigte Leistung: „Eine Niederlage tut immer weh, aber meine Mädchen haben tapfer gegen eine starke Atzgersdorfer Mannschaft gekämpft und nie aufgegeben. Wenn wir noch ein wenig konsequenter agieren, können wir solche Spiele zukünftig auch für uns entscheiden.“

WHA U18

Die Personalsituation bei der U18 wurde in der letzten Woche nicht besser. Von den neun angereisten Spielerinnen sind acht noch für die U16 spielberechtigt. Bis zur Halbzeit führten die jungen und tapfer kämpfenden SSV-Girls sogar mit 16:11. In der zweiten Halbzeit vergaßen sie dann das Toreschießen und so endete das Spiel mit einem 27:22 Sieg für die Wienerinnen.  

Vorschau

Nächsten Samstag am 26. Jänner empfangen die Dornbirnerinnen HIB Graz zum ersten Heimspiel in diesem Jahr.

12. Runde WHA
WAT Atzgersdorf - SSV Dornbirn Schoren 31:27 (11:16),  
Kader und Tore (SSV): Rauter, Roganovic; Rauch 6/5, Feierle 6, Gerbis 6, A. Marksteiner 5, J. Marksteiner 2, Moosbrugger 1, Benneker 1/1, Ölz, Franz, Gander

12. Runde WHA-U18
WAT Atzgersdorf  U18 - SSV Dornbirn Schoren U18 27:22 (15:24),  
Kader und Tore (SSV): Fuchs, Spescha; Gander 6, Benneker 6/3, Huber 3, Alibegovic 3, Amann 2, Kojic 2, Ilg