21.09.2018

Hypo Niederösterreich siegt gegen Aufsteiger

Die Damen von Hypo Niederösterreich wurden ihrer Favoritenrolle zum Auftakt der 3. WHA-Runde gegen Aufsteiger SG Perchtoldsdorf Devils/Vöslauer HC gerecht, feierten in der Südstadt einen 41:18 (19:10)-Sieg.

"Sie haben am Anfgang klug und geduldig gespielt und unsere Deckungsfehler ausgenützt. Das ging so bis zur 20. Minute. Dann haben wir unsere Deckung umgestellt - und sie hatten keine Chance mehr", berichtete Hypo NÖ-Coach Ferenc Kovacs. Der Serienmeister hält nach vier Spielen nicht nur bei acht Punkten, sondern auch bei einem imposanten Torverhältnis von +77!

Die übrigen Spiele der dritten Runde stehen am Wochenende auf dem Programm. Der HC Sparkasse BW Feldkirch ist mit zwei Siegen gestartet und hofft im Duell mit dem ATV Auto Pichler Trofaiach auf die Punkte fünf und sechs. Das gilt auch für den WAT Atzgersdorf gegen HIB Handball Graz und die MGA Fivers gegen den ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt. Vizemeisster und ÖHB-Cupsieger UHC Müllner Bau Stockerau empfängt die Union St. Pölten, der SSV Dornbirn Schoren im Duell zweier noch punkteloser Teams den UHC Eggenburg.

WHA-Grunddurchgang, 3. Runde
20.09.: Hypo NÖ - Perchtoldsdorf Devils/Vöslauer HC 41:18 (19:10)
22.09., 18:00: HC Sparkasse BW Feldkirch - ATV Auto Pichler Trofaiach
22.09., 19:00: UHC Müllner Bau Stockerau - Union St. Pölten
22.09., 19:00: SSV Dornbirn Schoren - UHC Eggenburg
22.09., 19:00: WAT Atzgersdorf - HIB Handball Graz
23.09., 19:00: MGA Fivers - ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt


Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.