04.03.2018

Feldkirch beim Serien-Meister ohne Chance

Im WHA-Nachtragsspiel feierte Serienmeister Hypo NÖ einen ungefährdeten Heimsieg gegen den HC Sparkasse BW Feldkirch. Die Südstädterinnen ließen dem Ländle-Team mit  29:14 (17:9) keine Chance. Hypo NÖ führt die Tabelle wieder an, liegt allerdings nur einen Punkt vor Stockerau. „Heute war ich vor allem mit der Deckung und der Torfrauen-Leistung zufrieden. Bis zur 56. Minute nur 12 Gegentore, das spricht für sich“, resümierte Hypo NÖ-Coach Martin Matuschkowitz nach dem Kantersieg über den Tabellendritten. Alle zwölf WHA Teams haben nun 14 von 22 Spielen im Grunddurchgang absolviert. Die 15. Runde steht am kommenden Wochenende auf dem Programm.
 
WHA-Nachtragsspiel
03.03.: Hypo NÖ - HC Sparkasse BW Feldkirch 29:14 (17:9)

15. Runde
10.03., 18:00: HC Sparkasse BW Feldkirch - ATV Trofaiach
10.03., 19:00: Hypo NÖ - WAT Atzgersdorf
10.03., 19:00: Union St. Pölten - ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt
10.03., 19:00: SSV Dornbirn Schoren - UHC Eggenburg
10.03., 19:00: Union APG Korneuburg - HIB Handball Graz
11.03., 18:00: MGA Fivers - UHC Müllner Bau Stockerau