02.03.2018

Hypo NÖ gegen Feldkirch um Tabellenführung

Serienmeister Hypo NÖ wird im WHA-Nachtragsspiel am Samstag vom drittplatzierten HC Sparkasse BW Feldkirch gefordert. Die Ländle-Sieben musste vor zwei Wochen die erst zweite Ligapleite 2017/18 einstecken, verlor überraschend beim WAT Atzgersdorf. Die Chancenauswertung ließ stark zu wünschen übrig und die Abwehr funktionierte ebenfalls nicht wie gewohnt. Am Samstag wollen es Bernadett Mlinko und Co. besser machen, wenngleich sie natürlich wissen, dass in der Südstadt die Trauben sehr hoch hängen.

Die erfolgsverwöhnten Damen von Hypo NÖ leisteten sich in dieser Saison zwei Ausrutscher. Im WHA-Spiel bei HIB Handball Graz kassierte die Sieben von Trainer Martin Matusckowitz eine 28:29-Pleite und am 3. Februar flog man gegen Stockerau aus dem ÖHB-Cup. Im BSFZ Südstadt ließ man allerdings noch nichts anbrennen. Einzig Cupsieger MGA Fivers konnte bis kurz vor Schluss mithalten. Daher sind die Niederösterreicherinnen im Duell mit Feldkirch klar zu favorisieren. Werden sie den Erwartungen gerecht, übernehmen sie auch wieder die Tabellenführung!

WHA-Nachtragsspiel
03.03., 18:00: Hypo NÖ - HC Sparkasse BW Feldkirch

15. Runde
10.03., 18:00: HC Sparkasse BW Feldkirch - ATV Trofaiach
10.03., 19:00: Hypo NÖ - WAT Atzgersdorf
10.03., 19:00: Union St. Pölten - ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt
10.03., 19:00: SSV Dornbirn Schoren - UHC Eggenburg
10.03., 19:00: Union APG Korneuburg - HIB Handball Graz
11.03., 18:00: MGA Fivers - UHC Müllner Bau Stockerau