25.02.2018

Stockerau ist der neue Tabellenführer

Eine ganz schwierige Aufgabe stand der Union APG Korneuburg im einzigen WHA-Spiel des Samstag bevor. Das Schlusslicht bekam es daheim mit dem UHC Müllner Bau Stockerau zu tun. Die Stockerauerinnen ließen dabei nichts anbrennen, gewannen das Niederösterreich-Derby klar mit 34:18 (20:10) und übernahmen zumindest für eine Woche die Tabellenführung von Serienmeister Hypo NÖ. Sie sind nun bald fünf Monate unbesiegt. Zuletzt verlor man am 4. Oktober in der Sporthalle Alte Au gegen die Südstädterinnen mit 26:28.

Korneuburg-Managerin Silvia Grill: "Man kann den Stockerauerinnen schon zum Finaleinzug gratulieren. Sie haben wirklich toll gespielt und am Anfang gleich einmal elf von elf Angriffen mit Toren abgeschlossen. In der zweiten Hälfte haben wir uns dann etwas erfangen. Leider ist bei uns die Verletztenliste länger geworden. Kapitänin Denise Gruber hat sich schon in der 5. Minute verletzt und konnte nicht mehr weiterspielen."

Das WHA Nachtragsspiel Hypo NÖ - HC Sparkasse BW Feldkirch steigt erst nächsten Samstag.

WHA, Nachtragsspiele
24.02.: Union APG Korneuburg Handball Damen - UHC Müllner Bau Stockerau 18:34 (10:20)
03.03., 19:00: Hypo NÖ - HC Sparkasse BW Feldkirch