10.09.2017

Nur Heimsiege zum
WHA-Start

Zum WHA-Auftakt gab es am Samstag ausschließlich Heimsiege. Der UHC Müllner Bau Stockerau schlug den WAT Atzgersdorf 28:25 (13:13). Die Union St. Pölten setzte sich im Duell mit dem SSV Dornbirn Schoren mit 23:17 (7:8) durch. HIB Handball Graz behielt gegen den ATV TDE Group Trofaiach 21:16 (10:8) die Oberhand.

"Ein typisches Saisonauftaktspiel, also sehr hektisch mit Fehlern auf beiden Seiten. Wir haben verdient gewonnen, weil wir kämpferisch noch zulegen konnten. Ab der 15. Minute der zweiten Hälfte haben wir die Führung nicht mehr aus der Hand gegeben", berichtete Stockeraus Sportlicher Leiter Wolfgang Kaindl.

St. Pöltens Damen hatten mit den Dornbirnerinnen nur bis zur Pause Schwierigkeiten (7:8). In der zweiten Hälfte steigerten die Niederösterreicherinnen die Wurfquote und trafen ins Tor, was vor der Pause nicht der Fall war, da gab es zu viele Fehlwürfe. Außerdem zeigten die Gastgeberinnen einen gute Abwehrleistung.

Graz hatte gegen Trofaiach Mühe, ins Spiel zu finden, lag 0:4 zurück. Doch noch vor der Pause übernahmen die Murstädterinnen die Führung, ohne sich allerdings bis in die Schlussphase absetzen zu können. Erst in den letzten Spielminuten stellten sie von 17:16 auf 21:16. 

WHA, 1. Runde

09.09.: UHC Müllner Bau Stockerau - WAT Atzgersdorf 28:25 (13:13)

09.09.: Union St. Pölten - SSV Dornbirn Schoren 23:17 (7:8)

09.09. HIB Handball Graz - ATV TDE Group Trofaiach 21:16 (10:8) 

10.09., 19:00: MGA Fivers - ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL WR. NEUSTADT

13.09., 20:00: Hypo NÖ - Union APG Korneuburg Handball