26.05.2017

Hypo NÖ gewinnt erstes WHA-Finale souverän

Die Damen von Hypo Niederösterreich liegen nach dem ersten WHA-Finalspiel voll auf Kurs Richtung 41. Meistertitel. Der Rekordmeister behielt in der Sporthalle Margareten gegen die Cupsiegerinnen der MGA Fivers ganz klar mit 32:21 (16:13) die Oberhand. Das Rückspiel geht am Samstag (18 Uhr) in der Südstadt in Szene. 

In der Anfangsphase konnten die Wienerinnen Paroli bieten und gingen dabei auch zweimal (3:2, 5:4) in Führung. Nach der 16:13-Pausenführung setzte sich der Favorit sukzessive ab und revanchierte sich schlussendlich souverän für die sensationelle Cup-Final-Niederlage. 

MGA-Fivers-Trainer Zeljko Gasperov: "In der ersten Halbzeit haben wir noch mithalten können, nach der Pause hat sich Hypo dank des größeren Kaders aber absetzen können. Da sind wir mit dem Tempo nicht mehr zurecht gekommen und haben viele 1:1-Situationen verloren. Außerdem ist unsere Verteidigung nicht mehr so gut gestanden. Im Rückspiel wollen wir uns nochmals so teuer wie möglich verkaufen." 

Beste Werferin der Gastgeberinnen war Karla Ivancok mit sechs Toren (2/3). Für Hypo NÖ traf Marina Topic am besten. Sie netzte neunmal(4/5) ein. 

WHA-Finale

25.05., 18:00: MGA Fivers - Hypo NÖ 21:32 (13:16)

27.05., 18:00: Hypo NÖ -  MGA Fivers