06.05.2022

Ländle-Teams im Nachtragsmodus

Im Grunddurchgang der WHA MEISTERLIGA stehen am Wochenende die letzten drei Nachtragsspiele auf dem Programm. Dabei fällt die Entscheidung, welche beiden Teams neben Hypo Niederösterreich und WAT Atzgersdorf ins am Mittwoch beginnende Play-off einziehen.

Nach 22. Runden im Grunddurchgang steht Hypo Niederösterreich mit 42 Zählern als Sieger fest. Neben dem Titelverteidiger hat der zweitplatzierte WAT Atzgersdorf (38 Punkte) das Ticket für das am kommenden Mittwoch beginnende Play-off in der WHA MEISTERLIGA bereits seit Längerem fix in der Tasche. Mit deutlichem Abstand und dicht gedrängt folgen Ferlach (26), Feldkirch (26) und die MGA Fivers (25). Am Wochenende fällt die Entscheidung, wer die beiden noch ausständigen Play-off-Tickets lösen kann.

Am Samstag um 16 Uhr hat der viertplatzierte HC Sparkasse BW Feldkirch den Tabellenzweiten WAT Atzgersdorf in der Reichenfeldhalle zu Gast. Die Wienerinnen fügten am vergangenen Wochenende Spitzenreiter Hypo Niederösterreich die erste Saisonniederlage zu und können befreit aufspielen.

Den Feldkircherinnen genügt ein Punkt, um sich das Ticket fürs Halbfinale zu sichern. Ansonsten könnte es für einige in der Mannschaft bereits das Abschiedsspiel sein. Denn Feldkirch-Cheftrainer Christoph Bobzin zieht es nach Saisonende in die Schweiz. Mit Laura Seipelt-Fasching und Elisabeth Vidal hängen zwei absolute Leistungsträgerinnen ihre Handballschuhe an den berühmten Nagel. Zudem verabschieden sich Valeria Jegenyes und Linda Feierle-Scheidbach in die Handball-Pension.

Das Zünglein an der Waage ist im Finish des Grunddurchgangs der SSV Dornbirn Schoren, der am Wochenende in der Messehalle gleich zwei Mal einen Halbfinal-Aspiranten zu Gast hat. Am Samstag trifft der Tabellenneunte aus dem Ländle um 19 Uhr auf den drittplatzierten SC witasek Ferlach/Feldkirchen.

Die Kärntnerinnen feierten zuletzt acht Siege in Serie. Um bereits am Samstagabend fix als Halbfinalist festzustehen, brauchen die Ferlacherinnen unbedingt einen Auswärtserfolg in Dornbirn. Das Heimspiel gewann Ferlach vor einem Monat ganz klar mit 30:20.

Im letzten Spiel des Grunddurchgangs gastieren am Sonntag (15.30 Uhr) die MGA Fivers in der Dornbirner Messehalle. Je nach Ausgang der beiden Samstagspartie können die Wienerinnen, die auf Platz fünf in der Tabelle liegen, noch um ein Halbfinalticket mitmischen. SSV Dornbirn Schoren-Interimstrainerin Sabine Kainrath kann am Saisonende bis auf die verletzte Ungarin Reka Lovászi auf den kompletten Kader zurückgreifen.

WOMEN HANDBALL AUSTRIA

Nachtragsspiele im Grunddurchgang der WHA MEISTERLIGA, Samstag, 7. Mai:

HC Sparkasse BW Feldkirch - WAT Atzgersdorf, Reichenfeldhalle, 16 Uhr
SSV Dornbirn Schoren - SC witasek Ferlach/Feldkirchen, Messehalle 2, 19 Uhr

Nachtragsspiel im Grunddurchgang der WHA MEISTERLIGA, Sonntag, 8. Mai:
SSV Dornbirn Schoren – MGA Fivers, Messehalle 2, 15.30 Uhr


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.