09.12.2014

Cup: Ferlach schaltet den HC Linz aus

Der SC kelag Ferlach ist am Montag als dritte Mannschaft nach der HSG Raiffeisen Bärnbach/Köflach und der SU Falkensteiner Katschberg St. Pölten ins Viertelfinale des ÖHB -Cup der Männer eingezogen. Der Bundesligist besiegte den HLA-Verein HC LINZ AG 31:25 (14:13).

Bereits am Dienstag stehen zwei weitere Achtelfinalpartien auf dem Programm. Zunächst empfängt  Union JURI Leoben um 19:30 Uhr HLA-Tabellenführer SG INSIGNIS Handball WESTWIEN. Beide bisherigen Saisonduelle gingen zwar an das Team von Trainer Erlingur Richardsson, Leoben präsentierte sich allerdings zuletzt in guter Form. Daher ist WESTWIENs Matthias Führer überzeugt: „In Leoben wird es  ein extrem schwieriges Spiel, schon im HLA-Heimspiel haben wir uns schwer getan. Aber wir wollen unbedingt im Cup weiterkommen, das ist ganz wichtig für uns.“

Um 20 Uhr wird die Begegnung zwischen medalp Handball Tirol und Bregenz Handball angepfiffen. „An eine Sensation glauben darf man immer, aber wir wissen natürlich, dass es mehr als eines kleinen Wunders bedarf, um den Aufstieg zu schaffen. Leider kommt das Match auch in einer ungünstigen Phase, zu den Langzeitverletzten Daniel Sprenger und Clemens Wilfling kommen die angeschlagenen Patrik Juric, Christoph Walter und Felix Klötzel. Das macht die ganze Sache noch schwieriger“, erklärt HT-Trainer Harald Winkler.

ÖHB-Cup der Männer, Achtelfinale
SC kelag Ferlach - HC Linz AG 31:25
HC JCL BW Feldkirch - HSG Raiffeisen Bärnbach/Köflach 21:30
HSG Holding Graz - SU Falkensteiner Katschberg St. Pölten 27:29

09.12., 19:30: Union JURI Leoben - SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
09.12., 20:00: medalp Handball Tirol - Bregenz Handball
14.12., 15:00: Tecton WAT Atzgersdorf - Moser Medical UHK Krems
15.12., 20:00: UHC SISPO Gänserndorf - Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL
16.12., 20:00: HC Fivers WAT Margareten - ALPLA HC Hard


Aktuell im vsport liveticker