09.12.2014

Bregenz spielt ÖHB-Cup in Innsbruck

Am vergangenen Wochenende mussten Neo-Kapitän Lucas Mayer & Co. eine klare Niederlage in der 16. HLA-Runde gegen MM UHK Krems hinnehmen. Diese galt es schnellstens zu bewältigen, denn bereits heute um 20:00 Uhr steht das ÖHB-Cup Achtelfinalspiel der Bregenzer Handballer gegen den österreichischen Zweitligisten medalp Handball Tirol an.

In der drittletzten Runde des HLA Grunddurchganges konnten die Festspielstädter ihre Siegesserie nicht fortsetzten und mussten eine klare 31:23-Niederlage gegen Tabellenverfolger Moser Medical UHK Krems hinnehmen. Ein Rückschlag, den es schnellst möglich zu verdauen gilt, denn bereits heute Abend steht für die Rinnerthaler-Truppe das nächste Spiel auf dem Programm.

Im ÖHB-Cup Achtelfinale trifft der österreichische Erstligist um 20:00 Uhr im Innsbrucker Landessportcenter auf die Zweitligamannschaft von medalp Handball Tirol. Die Gastgeber, die mit Spielern wie Ex-Hard-Keeper Martin Kalischnig oder Patrick Juric, der in der letzten Saison noch für Sparkasse Schwaz Handball Tirol auf dem Parkett stand, keine Unbekannten in ihren Reihen haben, wollen dem scheinbar übermächtigen Kontrahenten um den Einzug ins Viertelfinale auf jeden Fall einen heißen Empfang bereiten und ihn über 60 Minuten voll fordern. "Wir möchten den Zuschauern ein tolles Match bieten und den Kampf annehmen. An eine Sensation glauben darf man immer, aber wir wissen natürlich, dass es mehr als eines kleinen Wunders bedarf, um den Aufstieg zu schaffen" berichtet Handball-Tirol-Trainer Harald Winkler, der hofft, dass seine angeschlagenen Leistungsträger heute Abend einsatzbereit sind.

Im Lager der Bregenzer ist man sich einig, dass die Innsbrucker nicht unterschätzt werden dürfen, vor allem nach der durchwachsenen Leistung vom vergangenen Wochenende. "Wir fahren nach Innsbruck um dieses Spiel zu gewinnen. Wir unterschätzen den Gegner keinesfalls, kennen aber unsere Stärken und erwarten uns einen Sieg" so Trainer Markus Rinnerthaler.


Aktuell im vsport liveticker