16.02.2021

Feldkirch im Cup
ausgeschieden

Hypo Niederösterreich hat Montagabend das letzte ÖHB-Cup-Viertelfinalticket gelöst. Der Rekordsieger setzte sich bei HC Sparkasse BW Feldkirch 28:20 (19:12) durch und trifft Mitte März auf ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt.

Die Ländle-Sieben und Hypo NÖ waren einander erst am Samstag in der Meisterschaft begegnet, anders als im BSFZ Südstadt hielten die Feldkircherinnen, die wieder ohne Topscorerin Laura Seipelt-Fasching, Anika Lunardon und Alex Pericevic auskommen mussten, in ihrer Heimhalle allerdings zunächst gut mit. Nach 23 Minuten lag man nur mit zwei Toren (11:13) zurück. In der Schlussphase der ersten Halbzeit zog der Favorit aber die Zügel an und ging noch mit einem komfortablen Vorsprung in die Pause.

Unmittelbar nach Wiederbeginn legte Hypo NÖ mit zwei Toren nach und verwaltete in Folge den Vorsprung souverän. Beste Torschützinnen der Gäste waren Johanna Schindler (6) und Johanna Bauer (5), für Feldkirch trafen Monika Haller (7) und Elisabeth Schneider (5) am häufigsten.

ÖHB-Cup Frauen, Viertelfinale
13.03., 19:00: MGA Fivers - UHC Eggenburg
14.03., 16:00: Union APG Korneuburg - SC witasek Ferlach/Feldkirchen
14.03., 17:00: WAT Atzgersdorf - Perchtoldsdorf Devils
Termin offen:  ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL WR. NEUSTADT - Hypo Niederösterreich