05.02.2020

Bregenz verliert harten
Cup-Fight in Schwaz

Am Dienstag den 4. Februar traf Bregenz Handball um 19 Uhr im ÖHB Cup auf den Ligarivalen Sparkasse Schwaz Handball Tirol. Bregenz lieferte Schwaz einen großen Fight bis in die 55. Minute, konnte sich am Ende aber leider nicht mit einem Sieg belohnen.

Sparkasse Schwaz Handball Tirol - Bregenz Handball  31:27 (13:12)
Sporthalle Schwaz Ost, SR Hurich/Bolic
Bregenz Handball: Aleksic, Häusle; Engelhardt 1, Frühstück, Babarskas 5, Klopcic 1 , Ramic, Brombeis, Lampert 1, Schnabl 3, Kritzinger 2,  Wassel 2, Svecak 2, Mitkov9/5, Gangl 1.
Sparkasse Schwaz Handball Tirol: Wanitschek 7, Petrusic, Spendier 2, Pyshkin, Deifl, Wöss 9/2, Medic 4, Wilfling, Hochleitner 1, Miskovez, Feichtinger 5, Lochner, Huber 3, Perovsek.

Mit Ralf Patrick Häusle im Tor begann die erste Halbzeit, bei der Bregenz durch einen schönen Tempogegenstoß von Alexander Wassel mit 1:0 in Führung gehen konnte. Schwaz glich aber direkt aus und erhöhte im Gegenzug auf 1:2. In der 3. Minute musste Lukas Frühstück bereits verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen und konnte nicht mehr weiterspielen. Ein heute gut aufgelegter Paul Babarskas erzielte aus dem Rückraum das ein oder andere Tor und konnte so anfangs den Anschluss auf Schwaz aufrechterhalten. Durch Abstimmungsschwierigkeiten in der Abwehr, konnten die Tiroler viel zu einfache Tore erzielen und so stand es in der 8. Minute folgerichtig 3:7.

Markus Burger nahm eine Auszeit und stellte komplett um. Mit Marian Klopcic auf dem rechten Rückraum, Claudio Svecak in der Mitte, Nico Schnabl auf dem linken Rückraum und Alex Engelhardt am Kreis wurde das Team deutlich dynamischer. Auch im Tor fand Goran Aleksic gut ins Spiel und so stand es nach 12 Minuten nur noch 5:8. Claudio Svecak ging in die vorhandenen Lücken der Tiroler und brachte den gegnerischen Trainer dazu seine zweite Auszeit in der ersten Halbzeit zu nehmen. In der 15. Minute stand es dann nur noch 8:9. Durch die Paraden von Goran Aleksic und eine jetzt bombig stehende Abwehr glich Bregenz in der 25. Minute erstmals zum 11:11 aus. Ein sensationelles Freiwurftor läutete die Halbzeit zum 12:13 ein.

Bregenz glich zu Beginn der zweiten Halbzeit zum 13:13 wieder aus und konnte anschließend erstmals durch ein tolles Zusammenspiel von Mitkov und Babarskas mit 14:13 in Führung gehen. Bregenz verlor daraufhin kurz den Faden und Schwaz konnte auf 14:16 wegziehen. Auch in Unterzahl ließ sich Bregenz jetzt aber nicht unterkriegen und konnte so in der 39. Minute wieder zum 16:16 ausgleichen. In der 46. Minute erzielte Marian Klopcic vom Rückraum das 19:21 und in der 48. Minute war es schließlich Alex Engelhardt der wieder auf 21:22 verkürzen konnte, sowie eine 2 Minuten Zeitstrafe rausholte. Ein erneuter 7 Meter von Mitkov. in der 54 Minute brachte den erneuten Ausgleich zum 24:24. Nach einem Doppeschlag von Schwaz stand es in der 56. Minute wieder 25:27. Mitkov konnte nochmal auf 26:27 verkürzen aber Schwaz schaffte es auf 27:29 zu erhöhen und in Folge nochmals auf 27:31 zum Endstand treffen.

Es war ein wirklich spannendes und starkes Spiel der ganzen Mannschaft. Man sah eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu Samstag bei der eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein super Kampf gegen die Tiroler am Ende leider nicht belohnt wurden. Besonders erwähnenswert war das Spiel von dem erst 18-Jährigen Claudio Svecak, der die Tiroler Abwehr nach Belieben austanzte, sowie seine Mitspieler gut in Szene setzte.

Alex Engelhardt: „Es ist extrem enttäuschend. Wir haben die ganze Zeit auf Augenhöhe gespielt und dann in der entscheidenden Phase Fehler gemacht, die uns den Sieg gekostet haben. In der K.O. Phase ist das besonders bitter. Wir haben voll gekämpft und sind am Ende dann trotzdem nicht belohnt wurden.“

Markus Burger: „Es war eine riesen Charaktergeschichte nach der Verletzung von Lukas. Sie haben ein super Spiel gemacht und gekämpft. Schade, dass wir nicht mit einem Erfolgserlebnis aus dem Spiel gehen konnten.“

Alle Details zum ÖHB Cup
https://www.oehb.at/de/bewerbe/maennerbewerbe/nul-OoeHB-CupM

Das nächste Liga Spiel
Spusu Liga 2019/20, 2. Quali Runde
Bregenz Handball vs. HC Linz AG (Handball-Arena Rieden)
08.02.2020 19:00 Uhr
U20: 16:45 Uhr