09.12.2018

Feldkirch verliert
in Wien klar

Das Handball-Wochenende steht ganz im Zeichen des ÖHB-Cup-Achtelfinales. Den Auftakt machten am Samstag fünf Spiele im Damen-Bewerb. Als erstes Team löste Titelverteidiger UHC Müllner Bau Stockerau das Viertelfinalticket, ließ bei Landesligist SG Voitsberg/Bärnbach-Köflach nichts anbrennen und gewann 39:18 (20:8).

In der Begegnung zwischen HIB Handball Graz und dem SSV Dornbirn Schoren trafen zwei WHA-Tabellennachbarn aufeinander. Die Gäste aus dem Ländle, in der Meisterschaft als Fünfte einen Platz hinter den Murstädterinnen, lagen ab der 28. Minute stets in Führung und feierten einen 32:31 (15:12)-Auswärtserfolg.

Eine ganz klare Angelegenheit war das Duell zwischen den MGA Fivers und dem HC Sparkasse BW Feldkirch. Die Wienerinnen fuhren einen 33:17 (20:9)-Kantersieg ein und fügten den Montfortstädterinnen die fünfe Bewerbsspiel-Pleite in Folge zu.

Einen Heimsieg durften die Damen der SG Perchtoldsdorf Devils/Vöslauer HC bejubeln. Im Niederösterreich-Derby behielten sie gegen Union St. Pölten 36:29 (18:14) die Oberhand. Bereits am kommenden Samstag bietet sich für das Team aus der Landeshauptstadt Gelegenheit zur Revanche, treffen die WHA-Tabellennachbarn doch in der 10. Runde erneut aufeinander. Dann genießt St. Pölten allerdings Heimvorteil.

Auch im letzten Spiel des Tages standen einander WHA-Teams aus Niederösterreich gegenüber: Gastgeber UHC Eggenburg konnte dem ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt 50 Minuten Paroli bieten (27:29), zog aber schließlich doch deutlich 29:35 (16:18) den Kürzeren.

Das Achtelfinale wird am Sonntag abgeschlossen. Rekordcupsieger Hypo NÖ gastiert beim Außenseiter Union APG Korneuburg. WHA-Schlusslicht ATV Auto Pichler Trofaiach wird vom Zweitligisten UHC Admira Landhaus gefordert. In der Begegnung des SC kelag Ferlach/Feldkirchen mit dem SK Keplinger-Traun treffen Bundesligateams aufeinander.

Final-Neuauflage: Hard am Sonntag gegen WESTWIEN
Bei den Herren qualifizierte sich der SC kelag Ferlach bereits am vergangenen Wochenende  bei der Union Sparkasse Korneuburg durch einen 33:28-Erfolg für die Runde der Top-8. Die weiteren Achtelfinalpartien gehen am Sonntag in Szene. Der Schlager lautet Alpla HC Hard gegen SG INSIGNIS Handball WESTWIEN. Es ist die Neuauflage des vergangenen Cup-Finales. Am 31. März hatten sich die Roten Teufel in der Verlängerung den Titel gesichert. „WESTWIEN hat den Rückraum mit den drei isländischen Legionären exzellent besetzt. Zwei von ihnen müssen wir aus dem Spiel nehmen“, gibt Klaus Gärtner für Sonntag die Marschroute vor. WESTWIEN-Manager Conny Wilczynski stellt klar: „Wir wollen unbedingt im Cup weiterkommen, wissen aber das es dafür einer Leistungssteigerung bedarf.“

Meister HC FIVERS WAT Margareten bekam mit JURI Union Leoben einen Ligakonkurrenten zugelost. Der Moser Medical UHK Krems gastiert beim oberösterreichischen Landesligisten SK Keplinger-Traun. Dreimal fordert ein spusu CHALLENGE-Team eine spusu LIGA-Mannschaft: HC Bruck vs. Bregenz Handball, Schlafraum.at Kärnten vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol und UHC Erste Bank Hollabrunn vs. RETCOFF HSG Graz. Im Vorjahr trafen man im Viertelfinale aufeinander. In einem denkwürdigen Match gewannen die Weinviertler 30:29. Bundesliga-Tabellenführer HSG Remus Bärnbach/Köflach empfängt die zweite Mannschaft der FIVERS.

ÖHB-Cup-Achtelfinale der Damen
08.12.: SG Voitsberg/Bärnbach-Köflach - UHC Müllner Bau Stockerau 18:39 (8:20)
08.12.: HIB Handball Graz - SSV Dornbirn Schoren 31:32 (12:15)
08.12.: MGA Fivers - HC Sparkasse BW Feldkirch 33:17 (20:9)
08.12.: Perchtoldsdorf Devils/Vöslauer HC - Union St. Pölten 36:29 (18:14)
08.12.: UHC Eggenburg - ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt 29:35 (16:18)
09.12., 18:00: SC kelag Ferlach/Feldkirchen - SK Keplinger-Traun
09.12., 18:00: Union APG Korneuburg - Hypo NÖ
09.12., 18:00: UHC Admira Landhaus - ATV Auto Pichler Trofaiach

Spielplan und Ergebnisse

ÖHB-Cup-Achtelfinale der Herren
02.12.: Union Sparkasse Korneuburg - SC kelag Ferlach 28:33 (11:17)
09.12., 14:30: UHC Erste Bank Hollabrunn - RETCOFF HSG Graz
09.12., 17:00: Alpla HC Hard - SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
09.12., 18:00: HSG Remus Bärnbach/Köflach - HC FIVERS WAT Margareten 2
09.12., 18:00: HC Bruck - Bregenz Handball
09.12., 18:00: Schlafraum.at Kärnten - Sparkasse Schwaz Handball Tirol
09.12., 18:00: HC FIVERS WAT Margareten - JURI Union Leoben
09.12., 18:00: SK Keplinger-Traun - Moser Medical UHK Krems