09.12.2017

MGA Fivers eliminierten
im Cup Feldkirch

Cup-Titelverteidiger MGA Fivers hat sich am Samstag im Damen-Achtelfinale auswärts gegen den HC Sparkasse BW Feldkirch durchgesetzt! Die Vorarlbergerinnen, in der WHA auf Rang zwei, zogen gegen den WHA-Fünften mit 18:24 (7:11) den Kürzeren. In einem weiteren Achtelfinalspiel musste sich die SG LINZ AG/Neue Heimat dem UHC Eggenburg ebenfalls daheim geschlagen geben, unterlag 17:32 (7:16).

Bereits am Freitag setzte sich die Union St. Pölten gegen den verletzungsbedingt geschwächten WAT Atzgersdorf mit 26:25 (12:11) durch. Die Zuschauer sahen zwar kein hochklassiges aber sehr umkämpftes Spiel. „In der vergangenen Saison sind wir um ein Tor gegen Atzgersdorf ausgeschieden. Uns ist also die Revanche geglückt", freute sich St. Pölten-Betreuerin Andrea Halm.

Im einzigen WHA-Spiel des Samstags behielt der UHC Müllner Bau Stockerau in der 8. Runde gegen SSV Dornbirn Schoren vor eigenem Publikum mit 32:23 (18:13) die Oberhand. Am Sonntag (11 Uhr) kommt es in Stockerau im Cup erneut zu diesem Duell. Stockeraus Sportlicher Leiter Wolfgang Kaindl über die WHA-Partie: "Das Spiel war anfangs ausgeglichen, ab der 20. Minute haben wir uns aber durchgesetzt und in der 2. Hälfte den Vorsprung ausgebaut." Was er sich für Sonntag erwartet? Kaindl: "Jedes Spiel ist anders..."


Aktuell im vsport liveticker