04.03.2022

Manuel Schmid wechselt im Sommer nach Arbon

Rückraumspieler Manuel Schmid verlässt im Sommer 2022 den siebenfachen Handballmeister ALPLA HC Hard auf eigenen Wunsch und wechselt zum HC Arbon in die benachbarte Ostschweiz.

Manuel Schmid spielte bereits in jungen Jahren für den ALPLA HC Hard und durchlief die Jugendmannschaften im Verein bis er in der Saison 2013/14 im Alter von 19 Jahren erstmals für die Roten Teufel der ersten Mannschaft auf der Platte stand und seinen Einstand gleich mit einem Meistertitel feierte. Zwei Jahre lang trug Manuel Schmid das Logo des ALPLA HC Hard auf der Brust, bevor er an den Liga-Konkurrenten Sparkasse Schwaz Handball Tirol verliehen wurde. Nach drei Jahren bei Handball Tirol wechselte Schmid nach Beendigung seines Master-Studiums im Bereich Strategisches Management und Recht schließlich wieder zu seiner Ausbildungsstätte zurück und stand seit 2018/19 mit der Rückennummer 8 wieder fix im Kader der Roten Teufel. In der laufenden Saison erzielte der Rückraum-Mitte Spieler bislang sechs Treffer.

Mit dem ALPLA HC Hard konnte der 1,88m große Rückraum-Mitte Spieler auch einige Erfolge feiern:
zwei Österreichische Meistertitel, einmal ÖHB-CUP Sieger, drei Titel des Österreichischen SUPERCUPS.

Mit Saisonende 2021/22 beendet der 28-Jährige nun seine Karriere bei den Roten Teufeln und verlässt den ALPLA HC Hard auf eigenen Wunsch. Nach reiflicher Überlegung und Gesprächen mit den Verantwortlichen im Verein hat sich der jüngere Bruder von Kapitän Dominik Schmid dazu entschieden, seine handballerische Profikarriere zu beenden und sich zukünftig verstärkt auf seine berufliche Laufbahn zu konzentrieren. Gänzlich an den Nagel hängen wird Manuel Schmid seine Handballschuhe jedoch nicht, denn er wird beim HC Arbon in der Ostschweiz weiter auflaufen.

Noch aber ist die aktuelle HLA MEISTERLIGA Saison in vollem Gange und der gesamte Fokus liegt nach Beendigung des HLA MEISTERLIGA Grunddurchgangs zur Gänze auf der bevorstehenden zweiten Phase der Meisterschaft, dem Meister-Playoff mit Beginn der Viertelfinalserie im Modus „Best-of-3“. Das Ziel klar im Blick: den Meistertitel zu verteidigen und den insgesamt 8. Titel der Vereinsgeschichte an den Bodensee zu holen. Es wäre eine absolut tolle Geschichte, wenn sich Manu mit einem Österreichischen Meistertitel verabschieden könnte!

Thomas Huemer, sportlicher Leiter des ALPLA HC Hard, bedankt sich stellvertretend im Namen des gesamten Vereins für seinen Einsatz und die jahrelange Verbundenheit zum Verein und wünscht Manuel für seine berufliche und private Zukunft alles Gute und nur das Beste!

Manuel Schmid
„Ich habe mich schweren Herzens dazu entschieden, nach dieser Saison sportlich eine neue Herausforderung anzunehmen, die noch besser mit meinem Job vereinbar ist. Die Doppelbelastung mit Job und professionellem Handballspielen ist auf Dauer ein großes Pensum. Beim HC Arbon werde ich zukünftig meine Erfahrungen der letzten Jahre in ein junges Team einbringen und zudem mehr Zeit für meine berufliche Weiterentwicklung haben. Jetzt gilt aber noch mein ganzer Fokus unseren großen Zielen beim ALPLA HC Hard.“

Thomas Huemer, sportlicher Leiter ALPLA HC Hard
„Wir bedanken uns für seinen Einsatz und seine gezeigten Leistungen als Roter Teufel sowie für sein Engagement im Verein. Wir wünschen Manu alles Gute für seine weitere Zukunft, sowohl privat als auch für seine neuen sportlichen und beruflichen Aufgaben.“


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.