07.10.2019

Negativserie beenden

Nach der Niederlage im EHF Challenge Cup und in der Liga zuletzt gegen die Fivers und Bärnbach, möchte Bregenz endlich die Trendwende schaffen. Sowohl die zweite Halbzeit in Wien bei den Fivers, als auch die ersten 20 Minuten im Challenge Cup gegen Helsinki haben das Potenzial der Mannschaft gezeigt. Dieses Potenzial und diese Leistung gilt es nun über 60 Minuten abzurufen.

Die HSG Holding Graz verlor am vergangenen Wochenende die Partie in eigener Halle klar gegen den direkten Tabellennachbarn Linz. Mit 4 Punkten befinden sich die Steirer einen Tabellenplatz vor Bregenz Handball. Das soll sich am Mittwoch nun ändern.

„Das Heimspiel gegen Graz wird unsere nächste Bewährungsprobe. Auch die Steirer haben sich den Saisonstart anders vorgestellt und werden uns keinen Ball schenken. Wir werden diese hohe Hürde nehmen, wenn wir als Mannschaft auftreten und umsetzen, was der Trainer vorgibt“, so Geschäftsführer Björn Tyrner.
„Graz ist eine hungrige Mannschaft, die in der Vergangenheit immer wieder zeigen konnte, dass sie einen guten Handball spielen können. Wenn wir jedoch von Anfang an voll fokussiert sind und die Sachen spielen, die wir uns vorgenommen haben, bin ich guter Dinge, dass wir den zweiten Sieg der Saison einfahren werden“, so Severin Lampert.

EHF Challenge Cup
12.10.2019 Handball-Arena Rieden
Bregenz Handball vs. HIFK Handball Helsinki
18:00 Uhr

9. Runde Spusu LIGA
18.10.2019
HC Linz AG vs. Bregenz Handball
19:00 Uhr
U20: 16:45 Uhr


Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.