14.05.2019

Hard muss in Entscheidungsspiel

In der Best-of-Three-Halbfinalserie der spusu LIGA zwischen SG INSIGNIS Handball WESTWIEN und Vizemeister ALPLA HC Hard steht es 1:1. Nach dem 26:25 nach Verlängerung am Freitagabend in Hard gewannen die Wiener in der Südstadt klar mit 29:22 (14:12). Nach liga- und saisonübergreifend acht Siegen is Serie war es nach über einem Jahr die erste Niederlage der Vorarlberger gegen das Team aus der Bundeshauptstadt. Jetzt fällt die Entscheidung über den Finaleinzug im dritten Spiel am Freitag (19 Uhr, Sporthalle am See) in Hard.
Beide Mannschaften liefen in Bestbesetzung auf. Bei Hard war Abwehrchef Max Hermann und bei Westwien Spielmacher Olafur Ragnarsson (5 Tore) mit von der Partie. Bei den Gästen begann Linkshänder Konrad Wurst anstelle von Teamspieler Boris Zivkovic im rechten Rückraum. Der 21-Jährige brachte die Vorarlberger in der fünften Minute erstmals mit 3:2 in Führung. Michael Knauth setzte zum 4:2 nach.
Hard gewohnt stark in der Defensive und effektiv im Angriff. Luca Raschle traf zum 7:4 (11.). Immer wieder kam der Vizemeister über den Kreis zu Toren. Gerald Zeiner und Co kontrollierten die Partie und hielten Westwien vorerst mit ein bis drei auf Distanz (12:9/21.). Westwien stand bereits mit dem Rücken zur Wand. Doch wie in Spiel eins riss bei den Roten Teufeln der Faden.
Hard in der Folge mit Problemen im Rückraum und Viggo Kristjansson verwandelte seinen bereits vierten Siebenmeter zum 12:12 (26.). Zudem lief Westwien-Goalie Florian Kaiper zur Bestform auf. Mit einem 5:0-Lauf in den letzten neun Minuten der ersten Halbzeit gingen die Hausherren mit einer Zwei-Tore-Führung (14:12) in die Pause.
Angefeuert von einer Harder Hundertschaft auf der Tribüne der Südstadt gelang Boris Zivkovic rasch der Anschlusstreffer. Doch Philipp Seitz netzte in Überzahl zum 17:14 (34.) ein. Anstelle von Golub Doknic hütete jetzt Thomas Hurich das Tor Doch das Problem der Gäste war die Chancenauswertung. Die Angriffsleistung lag gerade einmal bei 46 Prozent. Im Vergleich dazu Westwien mit 67 Prozent.
Mit einem Gegenstoßtor von Julian Pratschner zog Westwien in der zerfahrenen Partie vorentscheidend auf 22:18 (48.) weg. Cheftrainer Klaus Gärtner versuchte es dann noch mit dem siebten Feldspieler. Ohne Erfolg. Denn die Harder scheitern an diesem Montagabend serienweise an Westwien-Torwart Florian Kaiper. Der 23-Jährige hielt 18 von 39 Bällen (Quote 46 Prozent).
Westwien präsentierte sich im Finish als das deutlich hungrigere Team und gewann klar mit 29:22 (14:12). Die Entscheidung über den Finaleinzug fällt nun im dritten Halbfinalspiel in der Sporthalle am See in Hard. Anpfiff am Freitag ist um 19 Uhr.
Zu den Best-Playern wurden via SMS-Voting Florian Kaiper bzw. Lukas Schweighofer gewählt.
„Westwien hat nach 20 Minuten die Abwehr etwas umgestellt und wir haben Probleme bekommen. Jetzt ist das Momentum auf ihrer Seite,“ stellte Hard-Headcoach Klaus Gärtner fest.
„Im Angriff haben wir zunehmend den Kopf verloren und Westwien-Torhüter Florian Kaiper erneut stark gemacht,“ ärgerte sich Boris Zivkovic.
„Wir haben gegen eine überragende Mannschaft gewonnen. Sie haben gut begonnen. Dann habe ich die Abwehr umgestellt und  Torwart Florian Kaiper hat sich dann in einen Spielrausch gesteigert. Wir waren heute auch die körperlich fittere Mannschaft. Wir arbeiten seit Wochen ganz hart. Jetzt wird vieles eine Kopfsache,“ so Westwien-Cheftrainer Roland Marouschek.

2. Halbfinalspiel in der Best-of-Three-Serie der spusu LIGA:
SG INSIGNIS Handball WESTWIEN - ALPLA HC Hard 29:22 (14:12), Südstadt, SR Brkic/Jusufhodzic (Wien). Delegierten Schlick (Wien). Tore: Kristjansson 8/5, Ragnarsson 5, Jelinek 4, Ranftl 4, Seitz 4, Pratschner 3, Helgason 1 bzw. Schweighofer 4, Zivkovic 4, Zeiner 4/1, Knauth 2, Zmavc 2, D. Schmid 2, Wurst 1, Raschle 1, Weber 1, Horvat 1. Zwischenstand: 1:1

3. und entscheidendes Halbfinalspiel in der Best-of-Three-Serie der spusu LIGA, Freitag, 17. Mai:
ALPLA HC Hard - SG INSIGNIS Handball WESTWIEN, 19 Uhr, Sporthalle am See.


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.