15.05.2018

Bregenz als Pate für "Fairplay und Fun"

Bereits im vergangenen Jahr stand Bregenz Handball als Pate an der Seite des „Fairplay und Fun“ Projekts des ASVÖ. Auch in diesem Jahr unterstützen die Gelb-Schwarzen wieder das Projekt und traten im Rahmen des Bezirksfinales in Bregenz mit gleich vier Spielern und Geschäftsführer Christian Rehmann auf. Schließlich versteht sich Bregenz Handball weit mehr als nur ein Sportverein. Auch sie erfüllen eine soziale Verantwortung, haben eine gesellschaftliche Funktion, bieten eine zweite Heimat, unterstützen die Entwicklung junger Menschen und sind eine große Familie. Über das Fairplay-Projekt soll die Wichtigkeit von Respekt, Achtung und Toleranz in allen Lebensbereichen aufgezeigt und den Sport, wie in diesem Falle, als wichtiges Instrument der Erziehung hin zu vermehrtem FAIR PLAY genutzt werden.

Die HLA-Spieler Marian Klopcic, Nico Schnabl, Goran Aleksic und Florian Mohr nutzten die Plattform, um den Kindern Tipps und Tricks rund um das Torewerfen zu zeigen und plauderten dabei ein wenig aus dem Handballer-Nähkästchen. Die Siegerehrung wurde selbstverständlich von den Handballern begleitet und die Siegerteams wurden als Überraschung von Bregenz Handball zu einem Match in der neuen Saison eingeladen, um den fairen Umgang im Profisport auch live zu erleben.


Aktuell im vsport liveticker