kein Vorteil für uns"" />
09.02.2018

"Bregenzer Cupaus ist
kein Vorteil für uns"

Die Roten Teufel sind heiß aufs 87. Ländle-Derby

Titelverteidiger ALPLA HC Hard zum Start der Bonusrunde in Bregenz zu Gast

Gleich mit einem richtigen Derby-Kracher starten die Roten Teufel vom Bodensee in die Bonusrunde der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA (HLA). Titelverteidiger ALPLA HC Hard ist am Samstag (20.25 Uhr/ORF Sport+ und LAOLA1.tv) bei Erzrivalen Bregenz in der Handballarena Rieden-Vorkloster zu Gast.

Nach Beendigung des Grunddurchgangs wurden die Punkte geteilt. In der Tabelle der Bonusrunde führt der HC Fivers WAT Margareten (15 Punkte) vor dem ALPLA HC Hard (14), Bregenz Handball (12) sowie Moser Medical UHK Krems und SG INSIGNIS Handball WESTWIEN (je 11).

Nach der 50-tägigen Ligapause sind die Schützlinge von Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec schon heiß auf das erste Pflichtspiel. „Wir freuen uns auf den ersten Wettkampf. In der letzten Partie haben wir gegen Bregenz schlecht ausgesehen. Dass wollen wir diesmal besser machen“, so der 45-jährige Tscheche.

Der EHF-Mastercoach erwartet sich vom Rekordmeister eine Reaktion auf das überraschende Ausscheiden im ÖHB-Cup bei Drittligist WAT Atzgersdorf. „Das macht unsere Aufgabe nicht leichter.“

In den beiden bisherigen Saisonduellen konnte sich jeweils die Heimmannschaft durchsetzen. Hard feierte zu Hause einen 32:22-Kantersieg, in Bregenz gab es eine 22:28-Niederlage. In der Derbybilanz führt Bregenz mit 48 Siegen, Hard gewann 30 Mal, acht Derbys endeten unentschieden.

Im 87. Ländle-Derby gibt es für Hard-Coach Petr Hrachovec keinen Favoriten. Der sechsfache HLA-Champion muss auf Risto Arnaudovski und Konrad Wurst verzichten. Der 20-Jährige bekam nach seiner Rücken-OP vom Arzt grünes Licht und hat mit der Physiotherapie begonnen. Der Einsatz von Kreisläufer Lukas Herburger (Knöchelverletzung) wird sich erst kurzfristig vor Spielbeginn entscheiden.

1. Bonusrunde spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA, Samstag:
Bregenz Handball - ALPLA HC Hard, 20.25 Uhr (ORF Sport+ und LAOLA1.tv), Handballarena Rieden-Vorkloster, SR Posch/Stangl (Wien).