03.10.2017

Jetzt sind Siege gefragt

Am Mittwoch, den 04. Oktober 2017 ist Bregenz Handball in Graz zu Gast. Um 19:00 Uhr beginnt das spusu HLA Spiel gegen Aufsteiger HSG Holding Graz, die U20 „Helden von Morgen“ beginnen bereits um 17:00 Uhr.

Bregenz Handball wird von einem siegeshungrigen Aufsteiger erwartet werden. Die HSG Holding Graz spielte sich selbstbewusst in die aktuelle spusu HLA Saison. Dass sie bereits mit den "Großen" mithalten können bewies das Team aus der Steiermark zuletzt gegen die FIVERS und gegen Handball TIROL. Nur knapp entgingen ihnen hier die Punkte.

Dass sich Bregenz Handball warm anziehen und in Graz die volle Konzentration auf das Parkett legen muss ist auch den Spielern klar. "Die Grazer sind nochmals eine Nummer härter als Krems. Als Aufsteiger haben sie ihre Hausaufgaben gemacht, punkteten sicher gegen Bruck und Linz." analysiert Neuzugang Luka Kikanovic. "Gerade vor heimischen Publikum spielen sie noch stärker auf, ein Grund mehr für uns noch konzentrierter zu Spielen. Wir müssen in der Abwehr deutlich stärker zupacken und unsere Chancen vorne sicher verwandeln. Dann werden wir die Punkte nach Bregenz holen. Wir wissen, dass wir gut spielen können und wir werden als Team alles geben um unsere Leistung wieder abzurufen".

Beide Teams stehen aktuell mit jeweils vier Punkten auf dem Kontostand auf Platz 6 (Graz) und 7 (Bregenz). Um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu wahren, muss Bregenz Handball gewinnen. Die Erwartungen sind groß, so befindet sich das Team aktuell auf einer leistungsmäßigen Achterbahnfahrt. "Wir lassen uns von den letzten Ergebnissen nicht aus der Ruhe bringen. Natürlich sind wir mit dem ISTZustand und den Resultaten aus den letzten Begegnungen nicht zufrieden. Doch Veränderungen benötigen seine Zeit, das funktioniert nicht innerhalb von zwei Monaten. Wir befinden uns in einem Prozess. Es gibt aber durchaus auch einige Entwicklungen zu beobachten die wir uns vor der Saison genauso erhofft haben. Damit meine ich zum Beispiel die starke Leistung und die sichtbaren Fortschritte von zum Beispiel Florian Mohr, Nico Schnabl und Alexander Wassel in den vergangenen Spielen." Äußert sich der Bregenzer Teammanager Christoph Makovec optimistisch.

Chefcoach Jörg Lützelberger kann bis auf den Langzeitverletzten Ante Esegovic auf das gesamte Team zurückgreifen.

Spusu HLA Spiel Runde 6 am Mittwoch, den 04. Oktober 2017 

HSG Holding Graz - Bregenz Handball, 19:00 Uhr, ASKÖ Halle Graz 

Spusu HLA Runde 7 am Dienstag, den 10. Oktober 2017 

Bregenz Handball - SG INSIGNIS Handball WESTWIEN, Beginn 19:30 Uhr, Handball-Arena Rieden/Vorkloster


Aktuell im vsport liveticker