13.04.2017

Tanaskovic verlängert in Hard bis Sommer 2018

Doppelt Grund zur Freude bei ALPLA HC Hard-Rückraumhüne Marko Tanaskovic. Am Freitagabend wurde der 31-Jährige zum zweiten Mal Vater einer Tochter. Anfang Woche verlängerte der Zweimetermann seinen Vertrag beim Gewinner des Grunddurchgangs und Oberen Play-offs der Handball Liga Austria (HLA) bis Sommer 2018.

2003 wechselte der damals 18-Jährige vom Stammclub Roter Stern Belgrad (SRB) zum schwedischen Topclub IFK Ystad, wo er vier Saisonen spielte. Kurz vor seinem Wechsel zum deutschen Spitzenklub SC Magdeburg zog sich der Serbe eine schwere Knieverletzung zu und musste lange pausieren.

Seit Sommer 2010 ist der Linkshänder für den ALPLA HC Hard im Einsatz und wurde mit den Vorarlbergern vier Mal österreichischer Meister. Marko Tanaskovic ist mit seinen bisherigen 124 Saisontoren der Topscorer der Roten Teufel vom Bodensee.

„Wir sind froh einen so erfolgreichen und verdienten Spieler wie Marko Tanaskovic weiterhin in unseren Reihen zu haben. Er fühlt sich mit seiner Familie in Hard sehr wohl“, so Hards Sportlicher Leiter Thomas Huemer.

Bereits am Freitag (17 Uhr/LAOLA1.tv) steht für die Harder das Final Four im ÖHB-Cup in Graz auf dem Programm. Im Halbfinale trifft der fünffache HLA-Champion auf Titelverteidiger HC Fivers WAT Margareten. Das zweite Semifinale bestreiten die HC Linz AG und Gastgeber HSG Graz.

Halbfinale im ÖHB-Cup, Freitag:

ALPLA HC Hard – HC Fivers WAT Margareten, 17 Uhr/LAOLA 1.tv, Graz, ASKÖ-Sporthalle Egggenberg 

Weiters: HC Linz AG – HSG Graz (Freitag, 19 Uhr/LAOLA1.tv). Finale am Samstag (18 Uhr/ORF Sport+ und LAOLA1.tv)