01.02.2017

Klarer Sieg im
Abschlusstest

In einem weiteren Testspiel gewann der ALPLA HC Hard gegen den Schweizer Erstligisten TSV Fortitudo Gossau klar mit 29:24 (15:8). Zuvor testete der Gewinner des Grunddurchgangs der Handball Liga Austria (HLA) gegen die Schweizer Topclubs Schaffhausen (36:38), Winterthur (27:26) und Kriens-Luzern (29:29).

Die Roten Teufel lagen im letzten Testspiel vor dem ÖHB-Cup-Viertelfinale gegen Westwien (Sonntag, 16.30 Uhr, Sporthalle am See) von Anpfiff an in Führung. Kontinuierlichen baute der fünffache HLA-Champion den Vorsprung bis auf elf Tore (23:12/42. Minute) aus.

Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec nutzte die Partie um verschiedene Angriffs- und Abwehrvarianten auszuprobieren. Der 44-Jährige gab auch seinen Nachwuchsspielern längere Einsatzzeiten. Im Tor der Ostschweizer standen mit Philipp Jochum und Gabor Busa zwei Ex-Harder.

In der heimischen Meisterschaft geht es für die in der ersten Runde des Oberen Play-offs spielfreien Harder am Freitag, 10. Februar, mit dem Ländle-Derby gegen Erzrivalen Bregenz Handball weiter. Anpfiff in der Sporthalle am See ist um 19.30 Uhr (live auf LAOLA1.tv).  

Internationales Testspiel:

ALPLA HC Hard – TSV Fortitudo Gossau 29:24 (15:8), Sporthalle am See, 100 Zuschauer, SR Klotz/Popovic. Tore: Weber 6, Zivkovic 6/2 Schmid 3, Surac 3, Tanaskovic 3, Knauth 2, Zeiner 2, Dicker 2, Zech 1, Wüstner 1 bzw. Graf 8/3, Weingartner 6, Ham 3, Machler 2, Dedaj 2, Bösch 1, Harder 1, Züger 1.

Weitere Testspielergebnisse:

Hard – Pfadi Winterthur 27:26 (14:14), Hard – Kadetten Schaffhausen 36:38 (19:23), Hard – HC Kriens-Luzern 29:29 (16:19)

Viertelfinale im ÖHB-Cup, Sonntag:

ALPLA HC Hard – SG INSIGNIS Handball WESTWIEN, 16.30 Uhr, Sporthalle am See, SR Hutecek/Plessl (NÖ).