19.01.2017

Hard testet gegen vier Schweizer Erstligisten

Gleich vier Testspiele gegen Schweizer Erstligisten stehen für den ALPLA HC Hard noch im Jänner in der Sporthalle am See an. Am Freitag (17.30 Uhr) erfolgt für den Gewinner des Grunddurchgangs der Handball Liga Austria (HLA) der Auftakt gegen den HC Kriens-Luzern.

Wieder mit dabei sind die zuletzt verletzten Dominik Schmid und Boris Zivkovic. Ob Cheftrainer Petr Hrachovec auch alle Akteure zur Verfügung stehen, ist fraglich. Einige Spieler sind derzeit erkältet. Zudem sind die beiden Youngsters Konrad Wurst und Niklas Schiller Anfang Jänner ins Bundesheer eingerückt.

Am 26. Jänner gastiert der neunfache Schweizer Meister und Champions-League-Teilnehmer Kadetten Schaffhausen in Hard. Zwei Tage später testet der fünffache HLA-Champion gegen Pfadi Winterthur. Zum Abschluss der Testspielserie ist der TSV Fortitudo Gossau mit dem Ex-Harder Philipp Jochum (Tor) am 31. Jänner zu Gast.

Das erste Pflichtspiel des Jahres 2017 steigt am Sonntag, 5. Februar. Da haben die Hrachovec-Schützlinge im Viertelfinale des ÖHB-Cups die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN zu Gast. Mit dem Ländle-Derby gegen Bregenz starten die in der ersten Runde spielfreien Harder am 10. Februar ins Obere Play-off der Handball Liga Austria.

Testspiele in der Sporthalle am See:

ALPLA HC Hard – HC Kriens-Luzern 

Freitag, 20. Jänner, 17.30 Uhr

ALPLA HC Hard – Kadetten Schaffhausen 

Donnerstag, 26. Jänner, 18.00 Uhr

ALPLA HC Hard – Pfadi Winterthur 

Samstag, 28. Jänner, 16.00 Uhr

ALPLA HC Hard – TSV Fortitudo Gossau 

Dienstag, 31. Jänner, 19.00 Uhr


Aktuell im vsport liveticker