28.11.2018

Mattle will Kinderfußball
auf die Sprünge helfen



Ex-Profi Oliver Mattle ist seit 1. November neuer Leiter für den Kinderfußball im Vorarlberger Fußballverband. Der 40-jährige frühere Bankangestellte wurde im Zuge der Umstrukturierungen im VFV neben Dietmar Berchtold (neuer Akademieleiter) mit dieser Aufgabe betraut. Mattle ist nun beim VFV angestellt. Bekannt wurde Mattle als Profikicker. Von 1997 bis 2010 war der Stürmer bei den Vorarlberger Profiklubs SW Bregenz, SCR Altach und FC Dornbirn unter Vertrag. Seit seinem Karriereende als Profifußballer war Mattle mehrfach als Spielertrainer bei Amateurvereinen engagiert, zuletzt trainierte er dann die U18-Mannschaft des FC Lustenau.

Mattle sieht seine Hauptaufgabe in der Schulung und Weiterbildung der Nachwuchstrainer in den Vorarlberger Fußballvereinen, zudem ist er Ansprechpartner für die Trainer in allen auftretenden Fragen bezüglich der Arbeit mit den sechs- bis zwölfjährigen Kindern. Auch die Umsetzung der ÖFB-Konzepte mit 2er und 3er Fußball im frühen Kindesalter zählt zu seinen Hauptaufgaben. Bei der Ausbildung der Kindertrainer wird Mattle neue Wege bestreiten: Fortbildungen und die Prüfungen werden zukünftig in den Vereinen durchgeführt.