11.12.2017

Nachwuchs-Titel an Hard,
Dornbirn und Hohenems

Mit dem Finaltag wurden am Sonntag die VFV-ASVÖ-Futsalmeisterschaften in der Hohenemser Herrenriedhalle beendet. 

Die U14-Klasse gewann der FC Hard trotz einer Niederlage im letzten Spiel gegen Göfis, aber zu diesem Zeitpunkt standen die Harder schon als Sieger fest. Platz zwei holte sich der SCR Altach vor Viktoria Bregenz. 

Spannung ohne Ende gab es in der U16-Meisterschaft, in der der FC Dornbirn, Hohenems, Hard und Feldkirch die Finalrunde mit je neun Punkten beendeten. Am Ende siegte der FC Dornbirn dank der um ein Tor besseren Tordifferenz vor Hohenems, auch die weiteren Platzierten Hard und Feldkirch lagen nur jeweils um ein weiteres Tor zurück. 

In der U18-Gruppe holte sich Hohenems den Titel mit einem Punkt Vorsprung auf Lauterach und zwei auf den DSV. Die Lateraucher vergeigten die Titelchance mit einem 0:1 im letzten Spiel gegen den Dornbirner SV, die Emser, die zuvor gegen die Admira 4:0 gewonnen haben, waren dann die Nutznießer. 

Insgesamt wurden die Spiele an den drei Turniertagen in Hohenems auf einem guten Niveau gespielt. VFV-Sportdirektor Andreas Kopf ließ anklingen, das Turnier in Zukunft ausweiten zu wollen.