20.02.2021

Die Wälder gastieren
beim Vizemeister

Die zweite Chance auf Punkte gibt es für den ECB in dieser Woche in Italien. Am Samstagabend, um 20:00 Uhr, treffen die Juurikkala Schützlinge erneut auf die Rittner Buam. Ob sich die Wälder für die knappe Niederlage im ersten Aufeinandertreffen revanchieren können, kann live auf valcome.tv mitverfolgt werden.

Man könnte schon fast von einer Art Schablone ausgehen, wenn man sich die letzten Niederlagen der Wälder ansieht. Sowohl gegen Gröden, Wipptal, Cortina und eben den morgigen Gegner Ritten, lag man über weite Strecken in Führung, verteidigte diese aber nicht bis zur Schlusssirene. Damit muss Schluss sein, will man am Ende des Grunddurchganges noch unter den Top 12 liegen und damit in das Pre-Play Off einziehen. „Es war ein enges Spiel beim letzten Mal und Ritten konnte Punkte aus unserem Zuhause entführen. Also wird unsere Mission sein, nach Italien zu fahren und die Punkte zurück zu stehlen. Ich erwarte mir wieder eine enge Kiste, glaube aber an das bessere Ende für uns.“, zeigt sich Headcoach Markus Juurikkala noch gelassen.

Die Rittner Buam haben im vergangenen Sommer ihren Kader deutlich verjüngt. Nach bescheidenen Anfängen, zeigt die Leistungskurve der Südtiroler stark nach oben. Man qualifizierte sich sogar überraschend für das Finale der italienischen Meisterschaft und warf Titelaspiranten HC Pustertal aus dem Rennen. In der Endrundenserie forderten die Buam dem späteren Meister Asiago alles ab und mussten sich erst im dritten und entscheidenden Spiel geschlagen geben. Dafür hatte der österreichische Titelträger aus Lustenau am Donnerstag in Overtime gegen die Rittner das Nachsehen.

Damit ist die Ausgangslage in der Alps Hockey League Tabelle exakt dieselbe wie beim Hinspiel im Messestadion zwei Wochen zuvor. Die Buam liegen in der Rangliste nur einen Punkt hinter ihren morgigen Gästen. Bei einem Sieg der Südtiroler ginge der neunte Tabellenplatz also an den ersten Alps Hockey League Meister. Im erwähnten Hinspiel konnten die Wälder ihre Position durch die Punkteteilung gerade noch so verteidigen, das Match wurde erst im Penaltyschießen mit 4:3 zugunsten der Südtiroler entschieden. Neben den Langzeitausfällen Benjamin Winkler und Kai Hämmerle kann auch Maximilian Egger die Fahrt nicht antreten. Der Verteidiger verletzte sich bei einem Einsatz für die Dornbirn Bulldogs in der ICE-Hockey League.

Nächstes Heimspiel ECB: Dienstag, den 23.02.2021 um 19:30 Uhr gegen die Wipptal Broncos im Messestadion Dornbirn