06.01.2021

VEU verbessert sich
auf den vierten Platz

Erneut kann die VEU in einer sehr engen Partie voll Punkten und sich im Kalenderjahr 2021 die ersten Zähler gutbuchen lassen.

Im ersten Abschnitt gehen die Rotjacken durch  ein Powerplay Tor von Ex VEU Crack Marcel Witting in Führung. Gegen Ende des ersten Abschnitts und zu Beginn des Zweiten spielt die VEU im Powerplay. Es gelingt den Feldkirchern aber nicht den Ausgleich zu erzielen. Wenig später jubeln die Montfortsädter dann aber doch. Yannik Lebeda trifft nach Vorarbeit von Kohlmaier und Pfennich zum 1:1. So geht es auch zum zweiten Mal in die Kabinen. Faktisch zeitgleich mit dem Pausenhorn fassen die Hausherren nach einem hohen Stock gegen Jakob Stukel nochmals eine Strafe aus.Mit dem nummerischen Vorteil starten die Lampert Cracks in die letzten zwanzig Minuten. Während im ersten Shift noch keine große Gefahr vor dem KAC Kasten erzeugt wird, gelingt den Gästen 24 Sekunden vor Ablauf der Strafe, dann doch der Führungstreffer. Kevin Puschnik kann einen Pass von Martin Mairitsch in die Maschen setzten. Es war schlussendlich auch der Gamewinner, den die Nummer 12 der VEU im KAC Kasten unterbrachte, denn weder der KAC Keeper, noch Alex Caffi ließen sich nochmals bezwingen.  

Damit kann die VEU mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.
Nach 11 Spielen halten die Montfortstädter nun bei 29 Punkten und liegen damit auf Tabellenplatz Vier.

Am Samstag kreuzen die Feldkircher zum ersten Mal in der laufenden Saison mit einem italienischen Club die Schläger. Mit Asiago wartet ein sehr starker Gegner auf die VEU Cracks.   

EC KAC II – VEU Feldkirch 1:2 (1:0, 0:1,0:1)
Klagenfurt, Stadthalle , Dienstag 05.01.2021
Torfolge: 1:0 Witting M. (17 PP1), 1:1 Lebeda (26), 1:2 Puschnik (42 PP1)