15.11.2020

Erste Punkte nach
starkem Spiel

Mit einem deutlich anderen Gesicht traten die Wälder beim Heimspiel gegen die Red Bull Hockey Juniors auf und holten sich einen 4:2 Sieg. Neuzugang Roberts Lipsbergs war mit zwei Toren und zwei Vorlagen maßgeblich am Erfolg beteiligt.

Ungewohnt leer und ruhig präsentierte sich das Messestadion am Samstagabend. Wobei man vonseiten des Vereins alles daran setzte, um nicht das Gefühl eines Trainingsspiels aufkommen zu lassen. Die Partie selbst lief schnell herunter. Die Gäste gingen durch den 16-jährigen Julian Lutz in der 8. Minute in Führung. Noch im selben Abschnitt musste sich auch Florian Bugl geschlagen geben, Roberts Lipsbergs versenkte das Hartgummi noch im Fall im Gehäuse der Salzburger. Je ein Powerplay auf beiden Seiten änderte nichts am Zwischenstand, mit dem 1:1 ging es erstmals in die Pause.

Wie aus der Pistole geschossen starteten die Gastgeber in das zweite Drittel. Daniel Ban wurde von Lukas Löfquist mit einem Querpass vor dem gegnerischen Tor ideal bedient und erzielte 43 Sekunden nach Wiederanpfiff das 2:1. Das Gehäuse von Bugl war zwar aus der Verankerung gelöst, doch nach kurzem Videostudium war klar, die Scheibe hatte die Linie bereits zuvor komplett überquert. Lukas Löfquist schrieb dann auch noch selbst an, im Powerplay erhöhte der Schwede mit einem Schuss unter den Schonern von Bugl auf 3:1.

Auch im Schlussabschnitt gelang den Wäldern wieder ein schneller Start. Das Drittel war keine zwei Minuten alt, da erhöhte Roberts Lipsbergs im Powerplay auf 4:1. In der 47. Spielminute fand der Puck dann doch noch den Weg in das Tor von Felix Beck. Oskar Maier verkürzte auf Zuspiel von Elias Lindner und Danjo Leonhardt in Überzahl. Die Salzburger setzten noch einmal alles daran, das Spiel zu wenden und nahmen Bugl gut zwei Minuten vor dem Ende vom Eis. Doch die Wälder ließen sich ihre ersten Punkte nicht mehr nehmen und holten sich mit einem hart umkämpfen 4:2 den Sieg. Markus Juurikkala zeigte sich nach dem Spiel sichtlich gelöst: „Ausgezeichnete Mannschaftsleistung. Lipsbergs hat eine super Premiere abgeliefert. Spieler wie Auer, Göggel und Hofer haben auch ihren Teil beigetragen und Schüsse geblockt. Wir haben den Sieg verdient und ich bin glücklich, dass es unser Team geschafft hat.“ Weiter geht es am Donnerstag in Kärnten, Daniel Ban und Co. treffen dabei auf den Tabellennachbarn aus Klagenfurt.

Nächstes Heimspiel ECB: Samstag, den 28.11.2020 um 19:30 Uhr gegen die Steel Wings Linz im Messestadion Dornbirn
Nächste Begegnung ECB: Donnerstag, den 19.11.2020 um 19:00 Uhr gegen den EC KAC2 in Klagenfurt