13.12.2019

Gröden fordert die
VEU in Feldkirch

Nach der knappen Niederlage mit arg dezimiertem Kader geht es bereits am Samstagabend im Heimspiel gegen den HC Gröden wieder um wichtige Punkte für die Lefebvre Cracks. Wieder auf die Siegerstraße zurückkehren ist das erklärte Ziel der Feldkircher im 21 Ligaspiel in der laufenden Saison.

„Es wird ein sehr wichtiges Spiel für uns. Wir wollen in Reichweite der Top 6 bleiben. Gröden hat eine gefährliche erste Linie und ein starkes Powerplay. Es wird wichtig sein ihnen nicht zu viele Chancen zu geben und von der Strafbank fern zu bleiben. Koczera, Jancar und Mairitsch werden wieder im Line Up sein.“ kann Headcoach Patrice Lefebvre ein wenig Entwarnung beim Personalengpass geben.

Die Südtiroler haben das Hinspiel mit 7:6 in der Overtime für sich entschieden und liegen derzeit auf dem zehnten Platz in der Tabelle. Mit mehr als 32% Ausbeute haben die Wolkensteiner nach Ritten das zweitbeste Powerplay der Liga. Die beiden Stürmer McGowan und Wilkins sind ebenfalls sehr weit vorne in der Scorerliste zu finden. Eine gute und konzertierte Defensivleistung wird es also auch brauchen um sich für die Niederlage zu revanchieren. Die VEU liegt einen Punkt hinter Cortina auf Rang Sieben und ist in Schlagdistanz zu den Top 6. Doch es geht eng zu und her in der Alps Hockey League Tabelle. Immerhin hat man zu Rang 11 auch nur 2 Punkte Vorsprung.

Weihnachtsaktion beim „Shoot the puck“ Spiel
Bei den Heimspielen am 14.12. und am 21.12. haben die gezogenen Lose zwei Versuche um ihr Glück an der Torwand zu versuchen.

Tombola geht weiter
Auch werden wieder Tobolalose von den Nachwuchscracks verkauft. Die Gewinne können am 21.12. und am 02.01. abgeholt werden.

VEU Feldkirch – HC Gherdeina valgardena.it
Feldkirch, Vorarlberghalle, Samstag 14.12.2019 19:30h