11.12.2019

Dezimierte VEU
verliert in Fassa

Die engagierte Leistung der VEU Cracks blieb im Auswärtsspiel gegen die Fassa Falcons unbelohnt. Die Feldkircher Gäste hatten über die gesamte Spielzeit gesehen mehr Chancen,  konnten diese aber zuwenig nutzen.

Dem 1:0 durch Ex Bregenzerwald Legionär Linus Lundström, der mit einem platzierten Schuss in der 6 Spielminute, VEU Keeper Alex Caffi überwand, ließen die Feldkircher wenig später den Ausgleich durch Torjäger Robin Soudek folgen. Kurz vor dem ersten Seitenwechsel nutzen die Italiener eine Unachtsamkeit der Gästedefensive zur erneuten Führung.

Im zweiten Abschnitt lieferten sich die beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, mit leichten Vorteilen für die Lefebvre Cracks. Zur Mitte des Spiels trafen die Hausherren zum 3:1 durch Chiodo. Sieben Minuten später gelang der VEU im Powerplay der wichtige Anschlusstreffer. Bis die Drittelsirene erneut ertönte kämpften die Montfortstädter um den erneuten Ausgleich zu schaffen. Was aber nicht gelang.

Auch im letzten Drittel spielte sich das Geschehen oft im Angriffsdrittel der VEU ab und es fehlte oft das letzte Quäntchen Glück und die letzte Kaltschnäuzigkeit um den hervorragenden Torhüter Zakharchenko neuerlich zu überwinden. Mit einer unglaublichen Fangqoute 96,1 % ließ er die VEU Stürmer verzweifeln. Als die Feldkircher volles Risiko gehen mussten, entschied Castlunger mit einem Empty Net Treffer die Partie endgültig.

SHC Fassa Falcons - VEU Feldkirch 4:2 (2:1,1:1,1:0)
Canazei, Gianmario Scola, Samstag 10.12.2019
Torfolge: 1:0 Lundström (6), 1:1 Soudek (9), 2:1 Marcetti (19), 3:1 Chiodo (30), 3:2 Puschnik (37 PP1), 4:2 Castlunger (60 EN)