04.10.2019

EHC Lustenau vor Doppelwochenende

Ein schweres Doppelwochenende wartet in der Rheinhalle Lustenau auf die Cracks des EHC. Am Samstag gastiert der HC Gröden in Lustenau – am Sonntag treffen Lustenaus Löwen auf die Drachen des regierenden Meisters aus Laichbach. Dabei brennt das Team von Coach Christian Weber auf Revanche aus der letzten Saison.

Nach dem fulminanten Auswärtssieg gegen Pustertal sehen die Löwen mit breiter Brust den nächsten zwei Heimspielen entgegen. Am kommenden Samstag trifft der EHC Lustenau um 19:30 Uhr in der Rheinhalle Lustenau auf den HC Gherdeina aus Italien. Die Südtiroler hatten einen durchwachsenen Saisonstart. Drei Niederlagen steht ein Sieg auf dem Konto gegenüber. Um den Anschluss an die Playoff Plätze nicht zu verlieren sollten die Grödner dringend anschreiben. Nach dem sensationellen Sieg im Pustertal möchte der EHC seinen Erfolgslauf fortsetzen. Gegen die Südtiroler sind drei Punkte eingeplant, liegt doch die letzte Niederlage gegen Gröden im Jahr 2016 schon gut drei Jahre zurück.

AHL-Meister Laibach in der Rheinhalle Lustenau

Weit schwerer wird dann wohl die Aufgabe am Sonntag. Mit dem HK SZ Olimpija Laibach gastiert um 17:30 Uhr der letztjährige Meister der Alps Hockey League in Lustenau. Olimpija gehört auch diese Saison wieder zum engen Titelanwärterkreis. Schmerzlich war gegen die Slowenen letztes Jahr im Play Off Halbfinale Schluss für die Löwen. Mit einem 3:0  „sweepten“ sich die Laibacher damals ins Finale, um dann schlussendlich den Meisterpokal in den Händen zu halten.

Auch wenn der Gegner sehr stark ist, werden die Lustenauer alles geben, um sich für die schmerzliche Play Off Niederlage zu revanchieren. „Wenn wir an die Mannschaftsleistung gegen Pustertal anschließen können, wird es für jeden Gegner in dieser Liga schwer, uns die Punkte zu rauben“ meint EHC Coach Christian Weber, der seine Jungs sowohl mental, als auch taktisch auf die Gegner optimal eingestellt hat. Spielbeginn am Sonntag in der Rheinhalle Lustenau ist bereits um 17.30 Uhr.

Einsatz von Martin Grabher Meier fraglich

Nach einer Oberkörperverletzung, die er sich im Spiel gegen den EHC Bregenzerwald zugezogen hat, ist der Einsatz der EHC Routinier Martin Grabher Meier fraglich. Ins Pustertal nicht mitgereist, wird auch dieses Wochenende über seinen Einsatz sehr kurzfristig entschieden.

 

EHC Lustenau : HC Gröden

Samstag, 5. Oktober 2019, 19.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Andrea Moschen, Matthias Ruetz, Matthias Cristeli, Daniel Rinker

 

 

EHC Lustenau : HK SZ Olimpija Laibach

Sonntag, 6. Oktober 2019, 17.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Sebastian Lendl, Florian Widmann, Sebastian Bedynek, Simon Riecken


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.