19.04.2018

D'Alvise wechselt nach Lustenau

Chris D'Alvise

(Lustenau / Stadlober) Chris D’Alvise wechselt mit sofortiger Wirkung von den Bulldogs aus Dornbirn zum EHC Alge Elastic Lustenau. Der 32-jährige Kanadier mit Geburtsort Mississauga im Bundesstaat Ontario kann sowohl im Sturm als auch in der Verteidigung eingesetzt werden. In den letzten fünf Saisonen ging er sehr erfolgreich für die Bulldogs aus Dornbirn auf Torjagd. Vor einigen Tagen wurde er beim EHC Alge Elastic Lustenau mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet.

Chris D’Alvise startete seine Karriere bei den Wexford Raiders in der Ontario Junior Hockey League. Nach vier Jahren Kollege-Eishockey und drei Saisonen in der East Coast Hockey League wechselte er in der Saison 2010/2011 zu den Springfield Falcons in die American Hockey League (AHL), die zweithöchste Liga Nordamerikas. Seine erste Saison in Europa verbrachte er bei Olimpija Ljubljana in der EBEL, ehe er in der Saison 2013/14 nach Dornbirn wechselte und gemeinsam mit dem Lustenauer Martin Grabher-Meier, der ebenfalls nach Lustenau wechselte, ein kongeniales Duo bildete. Bei gesamt 311 EBEL Spielen erzielte er nicht weniger als 143 Tore und 126 Assists. In den kommenden drei Jahren wird für Lustenau auf Torjagd gehen.

Präsident Herbert Oberscheider ist über diese Verpflichtung hocherfreut. „Mit Chris kommt ein sehr erfahrener Spieler in unsere Mannschaft. Durch seine Übersicht und sein Spielverständnis wird er mit Sicherheit ein ganz wichtiger Teil unseres Teams, der auch für die jungen Spieler auf und abseits des Eises ein Vorbild sein wird. Gemeinsam mit dem Trainerteam Christian Weber, Marc Nussbaumer und Philipp Hollenstein bin ich der Überzeugung, dass er unser Team in den wichtigen Phasen des Spieles maßgeblich beeinflussen und führen kann“, so Präsident Oberscheider.



Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker