04.03.2018

Mit Anstand in die Sommerpause

Mit Anstand und Charakter verabschiedet sich der EHC Alge Elastic Lustenau von der Alps Hockey League Saison 2017/18 und gewinnt gegen Salzburg mit 5:3. An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand des EHC Alge Elastic Lustenau bei allen Zuschauer/innen, Sponsoren und vorallem bei den freiwilligen Helfern, die das gesamte Jahr hinter dem Verein gestanden sind. Leider hat es schlussendlich nicht für die Play-Offs gereicht, doch nach der Saison ist vor der Saison. Nach einigen ruhigen Tagen beginnen die Verantwortlichen des Vereines mit der Planung für die kommende Saison.

Der EHC Alge Elastic Lustenau erwischte einen optimalen Auftakt in dieses Spiel. Schon nach gespielten 90 Sekunden zappelte der Puck erstmals im Gehäuse der Salzburger Jungbullen. Nach Vorarbeit von Philip Putnik und Philipp Winzig umkurvte Kapitän Max Wilfan den Salzburger Torhüter und netzte zum 1:0 für Lustenau ein. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, doch durch tolle Verteidigungsarbeit und ausgezeichneten Torhüterleistungen blieb es nach dem ersten Drittel beim Stand von 1:0 für die Hausherren.´

Auch im zweiten Abschnitt hatte Lustenau einen Start nach Maß. Im Powerplay nutzte Jeff Ulmer die sich bietende Chance und erhöhte auf 2:0 für die Hausherren. Kurze Zeit später – es saßen zwei Lustenauer auf der Strafbank – konnte auch erstmals Salzburg jubeln und verkürzte durch einen Weitschuss von Kapitän Viktor Östling auf 1:2. In weiterer Folge ergaben sich Möglichkeiten auf beiden Seiten doch es dauerte bis zur 37. Minute bis Lustenau wiederum jubeln durfte. Philipp Winzig erzielte den 3:1 Führungstreffer für Lustenau. Dann ging es ganz schnell: eine Minute später erhöhte Fabian Mandlburger auf 4:1 und nur 11 Sekunden später schlug der Puck wiederum im Gehäuse der Salzburger ein – Jeff Ulmer ließ dem Salzburger Torhüter nicht den Funken einer Chance. Mit diesem Zwischenergebnis ging es auch in die letzte Pause.

 

Im letzten Spielabschnitt kam Salzburg durch einen Treffer von Nico Feldner zum zweiten Treffer an diesem Tage. Nach verletzungsbedingtem Ausscheiden von Daniel Stefan verlegte Lustenau das Spiel auf das Verwalten des Vorsprungs. Erst fünf Minuten vor Spielende erzielte Salzburg den dritten Treffer doch das Spiel war entschieden. Salzburg riskierte alles und ersetzte den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler – am Ergebnis änderte sich jedoch nichts mehr.

 

EHC Alge Elastic Lustenau : Salzburg Juniors 5 : 3 (1:0 / 4:1 / 0:2)

Torschützen EHC Alge Elastic Lustenau: Max Wilfan (2. Min.), Jeff Ulmer (22. Min. / 38. Min.), Philipp Winzig (37. Min.), Fabian Mandlburger (37. Min.)

Torschützen Salzburg Juniors: Viktor Östling (23. Min.), Niko Feldner (42. Min.), Tobias Eder (55. Min.)


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker