25.02.2018

Wichtiger Auswärtssieg für die VEU Felkirch

Das erwartet harte Stück Arbeit war die Partie gegen Kitzbühel. Der Auswärtssieg gegen die Adler war der zwanzigste volle Erfolg im Grunddurchgang der Alps Hockey League für die Montfortstädter.

Nach einem torlosen Startdrittel eröffneten die Hausherren den Score zu Beginn des zweiten Abschitts. Peter Lenes brachte die Adler in Führung. Zur Spielmitte gelang VEU Topscorer Dylan Stanley der Ausgleich für die Vorarlberger Gäste. In der 36 Spielminute nützten die Adler eine Überzahl zur neuerlichen Führung. Noch vor dem Seitenwechsel schlugen die Feldkircher aber zurück. Verteidiger Tikkinen traf zum Ausgleich.

Im dritten Abschnitt ging dann die VEU nach vier Minuten erstmals in Führung. Dieses Ergebnis hielt bis kurz vor Ende der Partie. Dann schlugen erneut die Gamsstädter im Powerplay zu. Als es schon sehr nach Overtime aussah, traf Marcel Witting 33 Sekunden vor dem Ende zum alles entscheidenden 4:3. Den finalen Sturmflug der Adler hielt vor Allem Alex Caffi bravourös stand.

„Es war schon wie in den letzten Spielen gegen Kitzbühel ein schweres aber gutes Spiel. Wir haben schlussendlich verdient gewonnen. Wir haben einige Chancen vergeben, aber zum Schluss hat es dann glücklicherweise für uns gereicht. Es war ein richtiger Vorgeschmack aufs Play Off und ein guter Test für uns.“ meinte Headcoach Michael Lampert nach dem Spiel.

EC „Die Adler“Stadtwerke Kitzbühel – FBI VEU Feldkirch 3:4 (0:0,2:2,1:2)
Kitzbühel, Sportpark, 435 Zuschauer, Samstag 24.02.2018
Torfolge: 1:0 Lenes (24), 1:1 Stanley (31), 2:1 Hochfilzer (36 PP1), 2:2 Tikkinen (40), 2:3 Winzig (44), 3:3 Ebner (57 PP1), 3:4 Witting (60)

Nächste Heimspiele in der Vorarlberghalle:
27.02.2018. FBI VEU Feldkirch - EC Bregenzerwald


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker