01.02.2018

Kitzbühel bleibt für die Wälder "rotes Tuch"

Statt des erhofften siebten Platz fallen Christian Ban und sein Team durch die knappe 4:3 Niederlage in Kitzbühel auf Rang neun zurück.

Der EC Bregenzerwald sah nach 26 Minuten mit den Treffern von Simeon Schwinger (Oberhauser & Schedler Bau gratuliert seinem Future Club Spieler) und Panu Hyyppä bereits wie der sichere Sieger aus. Die Tiroler steckten jedoch nicht auf und nahmen den Kasten von Pietilä stark unter Beschuss. Die Rechnung ging auf. Durch Treffer von Dominique Saringer (27.), Fabian Nußbaumer (31.) und Olegs Sislannikovs (50.) drehten die Adler das Spiel.

Die Vorarlberger gaben sich aber noch nicht geschlagen und sie erzwangen durch Daniel Ban das 3:3. Doch die Freude über den Ausgleich währte bei den Gästen nicht lange. David Lidström versenkte den Puck nur 27 Sekunden später in den Maschen und  sicherte Kitzbühel damit drei Punkte. Da Cortina zeitgleich Fassa bezwang, rutschten die Wälder aus den Play Off Rängen.
Erstere liegen punktegleich auf Platz acht, der siebte Rang ist derzeit an Sterzing vergeben, die einen Zähler mehr am Konto haben. Um die Chancen auf das Viertelfinale nicht gegen Null sinken zu lassen, muss am Samstag gegen Neumarkt ein Sieg vor heimischem Publikum her.

EC „Die Adler“ Kitzbühel vs. EC Bregenzerwald 4:3 (0:1 2:1 2:1)
Nächstes Heimspiel: Samstag, den 03.02.2018 um 19:30 Uhr gegen den HC Neumarkt

Zeig Farbe und gewinne: Am 24.02. im Spiel zwischen dem ECB und Ritten auf den richtigen Sieger tippen und dabei die Chance auf einen nagelneuen Seat Leon und weitere tolle Preise erhalten.