06.12.2017

Lustenau in Neumarkt

(Lustenau / Stadlober) Weiter geht es für den EHC Alge Elastic Lustenau morgen Donnerstag auswärts beim HC Neumarkt. Die Südtiroler liegen derzeit nur auf dem enttäuschenden 16. Rang, doch zeigen sie aufsteigende Form und konnten bei den letzten vier Spielen dreimal als Sieger vom Eis gehen. Diesen Aufschwung von Neumarkt wollen die Lustenauer mit einem Sieg stoppen und wichtige Punkte aus dem Südtirol entführen.

Das Team des EHC Alge Elastic Lustenau hat das Derby gegen Feldkirch, in denen sie über weite Strecken das ebenbürtige Team waren, aufgearbeitet und fokussiert sich auf das Spiel gegen den HC Neumarkt. Mit einer soliden Leistung über die volle Spieldistanz wollen sie drei wichtige Punkte für die Qualifikation zu den Play-Offs einfahren. Von der ersten Minute an gilt es gegen die Südtiroler hellwach aufzutreten und die Chancen in der Offensive zu suchen, nicht aber auf eine kompromisslos agierende Verteidigung zu verzichten.
Der HC Neumarkt blieb bisher hinter den gesteckten Erwartungen und liegt nach 20 gespielten Runden auf dem enttäuschenden 16. Tabellenrang. Mit neun Niederlagen in Folge hatten die Südtiroler einen miserablen Saisonstart, konnten sich aber im Verlauf der Saison steigern und gewannen von den letzten vier Spielen drei Partien. Aus diesem Grund gilt es, die „Wildgänse“ keinesfalls zu unterschätzen.
Lustenaus Coach Albert Malgin muss weiterhin auf die verletzten Johannes Lins, Jürgen Tschernutter, Julian Mandlburger und Fabian Glanznig verzichten, fährt jedoch mit seinem Team nach Südtirol, um wichtige Punkte mit nach Hause zu bringen.

HC Neumarkt : EHC Alge Elastic Lustenau
Donnerstag,7. Dezember 2017, 20.00 Uhr, Würth-Arena Neumarkt
Schiedsrichter: Simone Legat, Oscar Wallner, Nicola Basso, Piero Giacomozzi


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker