14.11.2017

Wälder gegen Zell am See

Nach elf Tagen steigt der EC Bregenzerwald wieder in den Ligabetrieb ein. Um die zwei Auswärtsniederlagen vergessen zu machen, will die Mannschaft rund um Kapitän Christian Ban gegen Tabellennachbar Zell am See punkten. Das Mittwochspiel findet ab 19:30 Uhr im Messestadion statt und wird von ECB TV live übertragen.

„Die Pause kam zu einem günstigen Zeitpunkt. Einige Spieler haben mit kleineren Verletzungen gespielt und konnten sie auskurieren. Wir haben diese Zeit auch für Ausdauertrainings genutzt, wir müssen wieder einen guten Start hinlegen.“, fasst Jussi Tupamäki die letzten Tage zusammen. Nach zwei Auswärtsniederlagen sind die Wälder aus den acht Play Off Rängen gerutscht. Der sechste Rang ist wiederum nur drei Zähler entfernt und diese Punkteanzahl konnte in den vergangenen Heimspielen immer erkämpft werden.

Die Zeller Eisbären mussten den EC Bregenzerwald nach einem guten Saisonstart und dem 6:3 Sieg über die Tupamäki Schützlinge in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen. Beide Teams stehen derzeit bei 25 Punkten, wobei die Pinzgauer ein Spiel mehr und die schlechtere Tordifferenz vorweisen. Schuld daran sind nicht zuletzt die zwei deutlichen Pleiten gegen die VEU Feldkirch. Der Vorstand des Salzburger Teams handelte sofort und entließ die beiden finnischen Importspieler Jussi Tapio und Tommi Laine. Keine 24 Stunden später, am vergangen Montag, wurden bereits die Nachfolger Jan Kolar und Gregor Koblar präsentiert. Beide haben das Training in Zell am See aufgenommen.
Was dieser Umbruch für das Aufeinandertreffen am Mittwoch bedeutet? „Natürlich setzt man sich mit dem kommenden Gegner auseinander. Wenn solche Veränderungen in der Mannschaft stattfinden, ist er aber noch schwieriger einzuschätzen. Meist schalten die Spieler für einige Zeit noch einen Gang höher und sind extrem gefährlich. Wir müssen auf alles vorbereitet sein.“, vermutet Jussi Tupamäki.

Nächstes Heimspiel: Samstag, den 18.11.2017 um 19:30 Uhr gegen den EC KAC II