07.02.2017

Lustenauer sind heiß auf das Ländle-Derby

Nach den beiden knappen Niederlagen mit jeweils nur einem Tor Unterschied gegen Asiago und Ritten folgt morgen Dienstag auswärts das große Vorarlberg-Derby gegen die VEU Feldkirch. Die Lustenauer wollen dabei wieder auf die Siegerstraße zurückkehren und zu den anderen Teams in der Meisterrunde aufschließen. Die Oberländer konnten in der bisherigen Meisterrunde noch keinen Sieg erringen und sind auf einen vollen Erfolg angewiesen, um noch ein Wort bei der Pick-Round mitreden zu wollen.

Die beiden bisherigen Spiele zwischen den beiden Erzrivalen aus dem Ländle in der diesjährigen Meisterschaft waren sehr ausgeglichen. Beide Teams konnten jeweils einen Auswärtssieg feiern. Mit einem Sieg können die Lustenauer den Anschluss an die Top-Teams der Liga halten, wissen jedoch um die Stärke von Feldkirch: „In den bisherigen Spielen der Meisterrunde wurde Feldkirch unter ihrem Wert geschlagen. Mit bisher vier Niederlagen stehen sie morgen unter Siegzwang, wollen sie noch unter die ersten vier Teams der Liga kommen. Die Oberländer verfügen über einen sehr ausgeglichenen Kader und haben mit Dylan Stanley einen Top-Scorer in ihren Reihen. 


Wir werden das Spiel mit vier Linien in Angriff nehmen und versuchen so aufzutreten, wie wir dies in den bisherigen Spielen der Meisterrunde gemacht haben: zweikampfstark, diszipliniert und mit viel Zug zum Tor. Wenn wir diese Tugenden über 60 Minuten auf dem Eis praktizieren können, so ist ein Punktegewinn beim Derby in Feldkirch im Bereich des Möglichen“, so Lustenaus Coach Gerald Ressmann.

VEU Feldkirch : EHC Alge Elastic Lustenau

Dienstag, 7. Februar 2017, 19.30 Uhr, Vorarlberg-Halle Feldkirch

Schiedsrichter: Christoph Sternat, René Strasser, Christoph Bärnthaler, Mihcael Krausz


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker