ich jemals hatte!"" />
18.09.2019

"Das beste Gefühl, das
ich jemals hatte!"

FC Red Bull Salzburg gewinnt mit 6:2 in der Gruppenphase der UEFA Champions League gegen KRC Genk. Die wichtigsten Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

FC Red Bull Salzburg – KRC Genk 6:2 (5:1)
Schiedsrichter: Felix Zwayer (GER)

Jesse Marsch (Trainer FC Red Bull Salzburg):
...über das Spiel: „Es ist ein bisschen ein Traum. Ich freue mich für alle, die uns unterstützen. Wir haben über einen schnellen Start gesprochen und das hat funktioniert heute. Wir haben elf Spieler eingesetzt und vielleicht 15 waren ganz enttäuscht. In meinem Kopf sind immer diese 15, bei denen ich mir denke, wie ich sie einsetzen kann. Wir haben ganz viel Qualität. Wir können besser spielen. Wir haben eine sehr schwierige Gruppe und es war das erste Spiel.“

...über Erling Haaland: „René Aufhauser meinte, es ist unmöglich, ihn zu verteidigen und vielleicht stimmt das. Er ist ein Junge mit toller Energie, immer mit einem Lächeln auf den Lippen und alle mögen ihn. Für einen 19-Jährigen ist das unglaublich. Er überlegt immer, was der nächste Schritt ist.“

Erling Haaland (FC Red Bull Salzburg):
...über das Spiel: „Ich habe einen Hattrick gemacht und Salzburg ist mit einem Sieg in die Champions League gestartet.“

...über sein erstes Champions-League-Tor: „Es war das beste Gefühl, das ich jemals hatte.“

...über die Qualität von FC Red Bull Salzburg: „Die Leute sagen, in der Bundesliga ist es einfach, die Spiele zu gewinnen – wir haben es auch in der Champions League gemacht.“

Andreas Ulmer (FC Red Bull Salzburg):
...über das Spiel: „Es hat sich sehr gut angefühlt. Die erste Halbzeit war überragend, auch die zweite Halbzeit, wie wir weitergemacht haben, wie wir immer versucht haben, nach vorne zu spielen. Es war ein richtig geiler Abend. Wir waren sehr konzentriert auf heute und der gute Auftritt ist uns absolut gelungen.“

...über sein erstes Champions-League-Tor: „Ich schieße generell nicht so viele Tore, deswegen ist es gut, dass ich es gleich im ersten Spiel erledigt habe.“

Zlatko Junuzovic (FC Red Bull Salzburg):
...über das Spiel: „Ein unbeschreibliches Gefühl. Schon vor dem Spiel in der Kabine war der ganze Tag schon sehr speziell und dann kommt die Hymne vor dem Spiel – was gibt es besseres?“

...über die heutige Leistung: „Du musst das einschätzen können. Wir wollten Powerfußball spielen und haben die Tore gemacht. Das musst du erst einmal sacken lassen. Das Gegentor war komplett unnötig. Wir müssen realistisch belieben, das wird nicht jedes Spiel passieren. Du musst auf den Punkt bereit sein, das ist die große Kunst.“

Alexander Walke (FC Red Bull Salzburg) vor dem Spiel:
...über das Erreichen der Gruppenphase der UEFA Champions League: „Es freut mich für den ganzen Verein und die Stadt. Es wurde Zeit, dass wir es endlich geschafft haben.“

...über seine Genesung: „Es läuft alles sehr gut, ich bin bei uns in Tophänden und habe heute schon wieder auf dem Platz trainiert. Ein bisschen werde ich noch brauchen, aber es sieht schon ganz gut aus. Ich hoffe, dass ich vor Dezember wieder spielen kann.“

Christoph Freund (Sportdirektor FC Red Bull Salzburg):
...über das Champions-League-Debut: „Wir haben so lange darauf warten müssen. Es war eine unglaubliche Energie den ganzen Tag und man hat gespürt, wie sehr sich die Mannschaft darauf freut. Wir hatten schöne Saisonen die letzten Jahre in der Europa-League. Natürlich freuen wir uns, es erstmalig geschafft zu haben. Wir wollen mitnehmen, was nur geht.“

...über FC Red Bull Salzburg als Ausbildungsverein: „Red Bull Salzburg ist einer der besten Ausbildungsvereine für riesengroße Talente in ganz Europa. Zwei Spieler, die bei uns groß geworden sind, haben schon die Champions League gewonnen. Wir brauchen Spieler, die genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Ich hoffe, es gelingt uns immer wieder, Spieler wie Erling Haaland zu gewinnen.“

Marc Janko (Sky Experte):
...über den Spielverlauf: „Genk hat den Start verschlafen, aber die Salzburger haben ihnen auch keinen Druck zum Atmen gegeben. Beeindruckend, wie die Salzburger Mannschaft mit dem Gegentreffer umgegangen ist – der wurde einfach so geschluckt und – „Hollodaro“ – sie spielen weiter. Salzburg war in allen Belangen überlegen. Ein überwältigender Fußballabend. So startet man gerne in eine Champions-League-Saison. Sie hören nie auf, sind wie junge Hunde, die einfach immer weiterspielen wollen. Das tut Salzburg gut und auch ganz Österreich. Wenn man sich so ein Champions-League-Debut ausdenkt, heißt es in Hollywood, das ist zu kitschig.“

...über die Leistung von KRC Genk und die weiteren Spiele in der Champions-League-Gruppe: „Genk war in allen Belangen unterlegen, die Mannschaft war alles andere als gefestigt. Der Gradmesser kommt mit Liverpool und Napoli.“

...über Erling Haaland: „Mir gehen schon langsam die Superlative aus für diesen Mann.“

...über Erling Haalands neue „Freundin“: „Der Bundesliga-Fußball hat als „Freundin“ ausgedient. Heute wird es die Champions-League-Wuchtel werden.“


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.