06.09.2019

ÖFB-U21-Team mit
Auftaktsieg in Andorra

 Das U21-Nationalteam (1998) feiert zum Auftakt der EM-Qualifikation einen 3:1-Pflichtsieg in Andorra. Nicolas Meister bringt die Österreicher dabei mit einem Doppelpack in der ersten Halbzeit auf Kurs. Kevin Danso sichert mit einem Elfertor dann den Sieg ab.

Die Auswahl von ÖFB-Teamchef Werner Gregoritsch hat das Spiel über weite Strecken im Griff und erspielt sich zunächst Chance um Chance. Die Gastgeber, die in einer Fünfer-Abwehrkette agieren, stehen äußerst tief und lauern lediglich auf Konter.

Bereits in der zweiten Minute kommt Marco Friedl nach Ferserl-Vorlage von Michael John Lema zum Abschluss. Doch der Schuss des Bremen-Legionärs wird geblockt. Nur vier Minuten später setzt sich Christoph Baumgartner erstmals in Szene, schießt aber aus spitzem Winkel am Tor vorbei. (6.)

Die Führung der Österreicher liegt bereits in der Luft, als ein Raguz-Kopfball zu leicht ausfällt (12.) und ein weiteres Baumgartner-Solo ungekrönt bleibt. (21.)

In der 22. Minute ist dann jedoch der Bann gebrochen. Nach einem sehenswerten Dribbling bedient Lema den eingelaufenen Nicolas Meister mit einer Maßflanke. Der 1,69m kleine Mittelfeldspieler von den OÖ Juniors setzt den Ball zum 1:0 ins kurze Kreuzeck.

Nur vier Minuten später ist es erneut Meister, der die ÖFB-Führung auf 2:0 ausbaut. Nach einem schnellen Doppelpass mit LASK-Stürmer Marko Raguz, schließt der 19-Jährige aus kurzer Distanz scharf ab. Andorra-Goalie Iker ist zwar noch mit den Händen am Ball, kann den Gegentreffer aber nicht verhindern. (26.)

In den Schlussminuten der ersten Halbzeit werden die Andorraner dann aktiver und mutiger. Weil die ÖFB-Elf gleichzeitig auch etwas den Faden verliert und nachlässiger wird, entsteht aus einem Konter der Anschlusstreffer für die Gastgeber. Albert  Rosas Ubach rutscht in einen Stanglpass von Jordi Alaez hinein – 1:2. (36.)

Nach der Pause legt Österreich wieder einen Zahn zu und agiert konzentrierter und souveräner. Zu zwingenden Chancen kommen die Gregoritsch-Schützlinge vorerst aber nicht.

Das Spiel nimmt dann wieder an Fahrt auf, als der eingewechselte Eric Vales WAC-Akteur Romano Schmid brutal von den Beinen holt und völlig zurecht mit Rot vom Platz fliegt. (73.) Die Österreicher nutzen die numerische Überlegenheit dann geschickt aus.

Der eingewechselte Lukas Malicsek setzt dann in der 75. Minuten zum Dribbling an und wird im Strafraum von Eric Pelfort gelegt – Elfmeter! Kevin Danso schnappt sich den Ball und verwertet sicher zur Entscheidung – 3:1!. (76.)

In der Schlussphase vergeben zunächst unter anderem Christoph Baumgartner (82.) und Vesel Demaku (90.+2) Chancen auf einen höheren Sieg. (82.) In der vierten Minute der Nachspielzeit bekommt Österreich nach einem Handspiel von Albert Alavedra einen Elfmeter zugesprochen, den Baumgartner allerdings vergibt.

"Es war das erwartet schwere Spiel. Wir wussten vor dem Spiel nicht, wo wir stehen. Die Mannschaft hat noch nie zusammen gespielt und kaum zusammen trainiert. Wir haben eine Anlaufzeit gebracht, aber dann dank zweier schön herausgespielter Treffer verdient 2:0 geführt. Anschließend haben wir uns durch Fehler selbst in die Bredouille gebracht", so ÖFB-Teamchef Werner Gregoritsch, der jedoch nicht unzufrieden ist. Die Mannschaft habe dann nach dem Seitenwechsel Charakter gezeigt. "Die Burschen sind ruhig geblieben und haben versucht, trotz schwieriger Bedingungen, weiter Fußball zu spielen. Es freut mich besonders, dass diese neu zusammengestellte Mannschaft gleich mit einem Sieg gestartet ist. Die drei Punkte sind sehr wichtig", so der Teamchef.

Für die Österreicher geht es am Montag, 9. September (16:00 Uhr, live auf ORF Sport+), mit dem Auswärtsspiel in Albanien weiter. "Jetzt müssen wir gut regenerieren. Wir haben bis zum Spiel in Albanien kaum Möglichkeiten, zu trainieren. Die Ausgangslage ist neuerlich keine leichte", betont Gregoritsch.
 
UEFA U21 EURO 2021, Qualifikationsgruppe 3
Andorra – Österreich 1:3 (1:2)
Andorra la Vella
SR: Tean (MDA)
 
Tore: Alber Rosas Ubach (36.) bzw. Nicolas Meister (22., 26.), Kevin Danso (76./Elfmeter)
 
Rot: Eric Vales (73./Foul)
 
Österreich mit: Ehmann – Friedl, Handl (46. Schmid), Wöber, Lukacevic (63. Demaku) – Danso, Lovric (63. Malicsek) – Lema, (72. Arase) Baumgartner, Meister – Raguz (89. Schmidt)


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.