06.12.2018

Basel-Spieler beschweren sich über Koller

Bereits 19 Punkte Rückstand hat der FC Basel in der Schweizer Liga auf Spitzenreiter Young Boys Bern. Nun liegen die Nerven beim Tabellenvierten blank. Mittendrin ist Ex-ÖFB-Teamchef Marcel Koller, der bei seinen Spielern offenbar kein hohes Ansehen mehr genießt. „FCB steht vor dem ganz grossen Knall“, titelt der Schweizer „Blick“ nach Basels 1:3-Niederlage im Topspiel gegen Young Boys Bern. Frustration innerhalb der Mannschaft macht sich breit.

Die Spieler sollen sich nun sogar bei den Basel-Verantwortlichen über Trainer Koller beschwert haben. Sie suchten nach der Pleite gegen Bern das Gespräch mit Sportchef Marco Streller. Zudem beklagten sich einige auch bei Präsident Bernhard Burgener. Koller hatte zuletzt beim ÖFB rund zweieinhalb Millionen Euro jährlich verdient. Mit dem Engagement beim FC Basel erfüllte er sich einen Traum. Doch nun kommt alles ganz anders. Mit sechs Siegen war der 57-Jährige beim größten Klub in seiner Heimat gestartet. Doch die anfängliche Euphorie ist verflogen. Ganz im Gegenteil: Für Koller wird die Luft in Basel immer dünner.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker