11.10.2018

U19-Team startet mit Remis in die Qualifikation

Gegen den Kosovo kommt das Team von ÖFB-Teamchef Hermann Stadler zum Auftakt des Miniturniers in Ungarn trotz eines Chancenpluses nicht über ein 0:0 hinaus. Die größte Chance der Österreicher vergibt Romano Schmid kurz vor dem Seitenwechsel.

"Wir haben heute leider die notwendige Genauigkeit im Spiel nach vorne, sowie die Durchschlagskraft im Angriffsdrittel vermissen lassen", so Stadler. Auch in der Abwehr stand man nicht immer Sattelfest, so der Teamchef. In puncto Einsatz kann er seiner Mannschaft jedoch nichts vorwerfen. "Die Spieler haben alles gegeben, aber immer wieder war ein Bein der Gegenspieler dazwischen. Insgesamt waren wir aber über die gesamte Spieldauer hinweg nicht zwingend genug, obwohl wir in der zweiten Halbzeit dann deutlich besser und auch klar überlegen waren."

Die Chance auf den ersten Sieg bei der in Ungarn stattfindenden 1. EM-Quali-Runde hat das ÖFB-Team dann am Samstag (15:30 Uhr) in Csakvar gegen Slowenien. "Jetzt geht es darum, gut zu regenerieren und es im zweiten Spiel - vor allem vom Ergebnis her - besser zu machen", so Stadler.

UEFA U19 EURO 2019 – 1. Qualifikationsrunde, Gruppe 7
Österreich - Kosovo 0:0
Keru?leti TVE, Budapest
SR: Peter Kjaesgaard (DEN)

Österreich spielte mit: Jenciragic - Sulzbacher, Bacher, Wallquist (C), Markl (46. Saracevic) - Schmid, Kadlec (46. Klarer), Schuster, Aiwu (79. Ballo) - Wunsch, Krienzer (70. Anselm)


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker