24.06.2018

FIFA-Verfahren gegen Shaqiri und Xhaka

Der Doppeladler-Jubel von Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri beim 2:1-WM-Sieg der Schweiz gegen Serbien bleibt womöglich nicht ohne juristische Folgen. Wie die FIFA in einem Schreiben mitteilte, leitete sie ein Verfahren gegen die beiden Schweizer Nationalspieler ein.

Auch gegen den serbischen Fußballverband sei ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden und gegen Serbiens Teamchef Mladen Krstajic laufe eine Voruntersuchung, so der Weltverband.