28.03.2017

U19-Nationalteam verpasst EM-Endrunde

Das U19-Nationalteam musste sich zum Abschluss der Eliterunde Gastgeber Tschechien 0:3 (0:1) geschlagen geben und verpasst damit die EM-Endrunde. Das Ticket buchten die Tschechen, die als Gruppensieger zum Turnier nach Georgien reisen werden. Österreich beendet die Eliterunde mit drei Punkten hinter Tschechien und Ungarn auf Platz 3.

Das Spiel begann aus heimischer Sicht äußerst unglücklich, nachdem Paul Sahanek den Ball bereits in der 2. Minute ins eigene Tor ablenkte. Die ÖFB-Elf agierte nach dem Ausschluss von Michael Augustin ab der 70. Minute in Unterzahl. Marecek (76.) und Sadílek (89.) besiegelten die Niederlage.

"Das Match hat leider denkbar ungünstig begonnen. Tschechien hat auf unsere Fehler gewartet und diese bestraft. Wir hatten einige gute Chancen, die der Tormann stark gehalten hat. Wir haben alles versucht, es hat aber diesmal leider nicht gereicht", so Teamchef Manfred Zsak.

Die sieben Gruppensieger der Eliterunde bestreiten zusammen mit EM-Gastgeber Georgien die Endrunde, die von 2. bis 15. Juli 2017 ausgetragen wird.

Tschechien – Österreich 3:0 (1:0)

Uherske Hradiste (CZE)

Tore: Sahanek (2./ET), Marecek (76.)  Sadílek (89.)

Österreich spielte mit:

Ehmann; Thurnwald (46. Goic), Augustin, Sahanek, Friedl (46. Ortner); Lovric ©, Wöber; Filip, Raguz, Arase (66. Ramadani; Jakupovic

Rot: Augustin (70./Foul)


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker